Wenige Tage bis zur Frankfurter Buchmesse…

… mit dem Ehrengast NORWEGEN. Bereits am Sonntag 13. Oktober, 18 Uhr wird die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit zu Gast im rbb – Sendesaal sein. Wir bereiten dort eine reiche Tafel mit ihrem Buch „Heimatland und andere Geschichten aus Norwegen“ (Luchterhand Literaturverlag) und mit vielen weiteren norwegischen Büchern.

https://bit.ly/2nM3KKX

onthenorway im Pankebuch

Bis 8. November 2019 hier bei uns ! Laura + Constantin – www.onthenorway.com

Die Fotoausstellung zeigt ruhige und poetische fotografische Fragmente der norwegischen Landschaft in ihrer Rauheit, Schönheit und erstaunlichen Vielfalt.

Jeden Samstag lesen wir auf Facebook und Instagram ein Buch aus Norwegen vor!

NEU auf Facebook und Instagram: ab 1. Oktober empfehlen unsere Gäste regelmäßig ein Buch aus NORWEGEN.

Sonntag 6. Oktober 17 Uhr – Buchvorstellung in der Bücherei im Bürgerpark in Pankow

Werner Schneider liest aus seinem Buch „Echozeiten“, der Biografie über Alexander Behm, den Erfinder des Echolots.

Wie hat Behm zwei Kriege, Matrosenaufstand, Weimarer Republik, Hitlerregime und Holocaust erlebt? Wie wurde er zu einem Pionier des Schalls? Welche Rolle spielte dabei Johanna, seine Ehefrau? Auf der Basis von Archivmaterialien und der Eindrücke von Zeitzeugen gibt die Biografie Antworten.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Bürgerparkverein Pankow e.V. und dem Verein Für Pankow e.V.

Hanne Ørstavik

Dienstag 15. Oktober 20 Uhr LESUNG Die norwegische Autorin Hanne Ørstavik stellt ihren neuen Roman „Die Zeit, die es dauert“ (Karl Rauch Verlag) vor.

Signe ist 30 Jahre alt und mit Ehemann und Kind aufs Land gezogen. Es ist kurz vor Weihnachten, und die drei planen zum ersten Mal allein zu feiern. Aber dann kommen Signes Eltern und ihr Bruder zu Besuch… Der Übersetzer Andreas Donat moderiert.

Vielen Dank an NORLA! Karte: 10 Euro

Samstag 19. Oktober 15 Uhr – Lesung und Show mit Anna Fiske aus Norwegen.

„Alle haben einen Po“ – „Alle har en bakside“ (Carl Hanser Verlag, übersetzt von Ina Kronenberger, empfohlen für alle Menschen ab 4 Jahren)

Große, kleine, alte und junge Körper – über Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Ein Sachbuch, das Groß und Klein zum Lachen bringt.

Vielen Dank an NORLA! Familienkarte: 10 Euro

Mumintroll im Winter

Samstag 26. Oktober ab 14 Uhr – MUMIN Fest

Wie in jedem Jahr feiern wir das MUMIN Fest mit allem DRUM & Dran. Ihr könnt euch gern verkleiden als MÜ oder oder!? Wir lesen vor, hören Musik, naschen und erzählen. Unsere MUMIN Vitrine ist reich gefüllt mit tollen Büchern und mehr…

Eintritt frei, wir freuen uns über Spenden!

Mittwoch 20. November 19 Uhr – All you knit is love

Wie in jedem Jahr im November laden wir zur Stricksession ein und stricken Julekuler, Weihnachtskugeln mit Norweger-Muster nach Ideen der norwegischen Designer Arne & Carlos. Und Ricarda Wallmeyer von pankowool zeigt uns, wie es geht – Isländerpullover! Ricarda bringt auch etwas Islandwolle mit, diese könnt ihr dann kaufen. Bitte bringt auch eigene Wolle mit und für die Isländer braucht ihr ein 6er Set Strumpfstricknadeln. Es gibt Naschereien, Glögg und Geschichten!

Freitag 22. November 20 Uhr – EINE LESUNG LIEGEND GENIESSEN bei unserem Gastgeber Detlef Schmidt von Rössle Wanner – Die Bettenmacher (Wollankstr. 1)

https://www.roessle-wanner.berlin

Die Schauspielerin Heidi Zengerle liest aus dem Buch des norwegischen Autors und Künstlers Matias Faldbakken „The Hills“ (Heyne Verlag) – dazu gibt es Betthupferl

Karte 8 Euro, Wir bitten um Anmedlung!

26. November 20 Uhr – Ein finnischer Krimiabend

Eine Veranstaltung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in der Reihe „Europa unter Spannung“ mit dem Autor Ulrich Land und „Krätze eiskalt“ – ein Krimi als Familiendrama zwischen Finnland und deutschen Landen. (Oktober Verlag)

Anmeldung bitte nur hier www.berlin.de/krimilesung  (Eintritt frei)

Samstag 30. November ab 16 Uhr – EINE LESUNG LIEGEND GENIESSEN für Familien

Zum ersten Mal laden wir Kinder und ihre Familien in das Bettenhaus Rössle Wanner Die Bettenmacher, Wollankstr. 1 und lesen aus verschiedenen, schönsten norwegischen Kinderbüchern vor. DAS wird ein Fest, sehr gemütlich! Wir bitten um Anmeldung. Familienkarte: 8 Euro

Wir freuen uns auf Sie und Euch! Herzlich willkommen.

Katrin Mirtschink und Petra Wenzel

Unser Schiff nimmt Fahrt auf…

… im kommenden Monat eröffnet die weltweit größte Buchmesse in Frankfurt, 16. – 20. Oktober, mit dem Ehrengast Norwegen, wir sind auf Kurs!

Kunst VOR ORT und jeden Sonntag auf unserem INSTAGRAM Kanal.

Bis zum 26. Oktober zeigen wir im Pankebuch Fotografien von Laura Droße und Constantin Gerlach: ruhige und poetische fotografische Fragmente der Norwegischen Landschaft in ihrer Rauheit, Schönheit und erstaunlichen Vielfalt. onthenorway.com

Mittwoch 18. September 20 Uhr

„Morgen und Abend“ –  Schauspielmonolog nach dem Roman von Jon Fosse

Schauspieler Christian Wirmer zeigt erstmals in Berlin seinen Abend zum Text des norwegischen Autors Jon Fosse. Fosse schreibt einfache Geschichten von einfachen Menschen in einer nicht ganz einfachen Welt. Wie durch ein Kaleidoskop schauen wir hier auf das harte und doch erfüllte Leben eines norwegischen Fischers mit Namen Johannes. Denn eigentlich wird nur von der Stunde seiner Geburt und der Stunde seines Sterbens erzählt. Das Leben zwischen diesen beiden Eckpunkten, zwischen dem „Morgen und Abend“, gerinnt zu Halluzinationen, Sinnestäuschungen und Erinnerungsfragmenten eines Sterbenden. Das Physische und das Metaphysische werden sanft überblendet.

Foto: Robert Heiler

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Christian Wirmer

Donnerstag 19. September 20 Uhr – Buchpremiere

Lena Johannson stellt ihren Roman „Die Malerin des Nordlichts“ (Aufbau Verlag) vor

Norwegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Signe ist jung und ambitioniert, an der Seite ihres Onkels Edvard Munch lernt sie das schillernde Leben der Osloer Bohème kennen. Edvard Munch fördert sie, erkennt er doch in ihr sein Talent wieder. Signes Vater hat jedoch ganz andere Pläne für seine Tochter, um seine Erwartungen zu erfüllen, stimmt sie einer Ehe zu…

Dazu zeigen wir Künstlerinnen von heute, antjepehle.de und christineguerard.com

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Mittwoch 25. September 18 Uhr – Lea Streisand liest aus „War schön jewesen“, „Im Sommer wieder Fahrrad“ und gibt eine Kostprobe aus dem neuen Roman „Hufeland, Ecke Bötzow“ (im Ullstein Verlag ab Oktober)

Ort: Bücherei im Bürgerpark Pankow, mit Unterstützung des Bürgerparkvereins e.V.

Wir bitten um Spenden für den Betrieb der Parkbücherei.

Dienstag 15. Oktober 20 Uhr – Lesung mit Hanne Ørstavik (Norwegen) „Die Zeit, die es dauert“ (Karl Rauch Verlag)

Signe ist 30 Jahre alt und mit Ehemann und Kind aufs Land gezogen. Es ist kurz vor Weihnachten, und die drei planen, zum ersten Mal allein zu feiern. Aber dann kommen Signes Eltern und ihr Bruder zu Besuch…

Der Übersetzer Andreas Donat moderiert.

Vielen Dank an NORLA!

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Samstag 19. Oktober 15 Uhr – Lesung und Show mit Anna Fiske aus Norwegen.

„Alle haben einen Po“ (Carl Hanser Verlag, übersetzt von Ina Kronenberger) “ Alle har en bakside“. Große, kleine, alte und junge Körper – über Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Ein Sachbuch, das Groß und Klein zum Lachen bringt.

Familienkarte: 10 Euro

* Jeden Samstag auf INSTAGRAM, Literatur aus NORWEGEN.

Norwegen ist in diesem Jahr Ehrengast der Frankfurter Buchmesse mit dem Motto „Der Traum in uns“ nach einem Gedicht von Olav H. Hauge. Die „Gesammelten Gedichte“, übersetzt von Klaus Anders, erschienen in der Edition Rugerup.

Seit August sind wir Teil der HELDENSTÜCKE – ein Netz für Kinder! #kinderzuerst

https://www.heldenstuecke.de/geschichten-aus-deiner-buchhandlung/pankebuch-berlin/

Foto: Una/AdobeStock

Herzlich willkommen, wir freuen uns auf Sie und Euch!

Katrin Mirtschink und Petra Wenzel

Augustäpfel sammeln und uns besuchen…

Ausstellung –  Antje Pehle zeigt noch bis zum 16. August WANDKLEIDER – Zeichnungen nach historischen finnischen Tapeten                                        antjepehle.de 

Jeden Sonntag stellen wir auf unserem Instagram-Kanal Werke befreundeter Künstlerinnen vor.

Samstag 17. August – 14 – 18 Uhr

Wir feiern das schwedische Krebsfest KRÄFTSKIVA mit allem DRUM & DRAN. Lesen, spielen, tanzen, Musik, naschen Eintritt: frei

Freitag 23. August ab 19 Uhr – Vernissage

Eröffnung der Fotoausstellung „onthenorway“Im Rahmen von THE DREAM WE CARRY – DER TRAUM IN UNS, Motto des norwegischen Ehrengastauftritts auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober. „onthenorway“ ist das fortlaufende Projekt der Fotografen Laura Droße & Constantin Gerlach mit Fokus auf die nördlichen Destinationen: „Den Norden, seine Menschen und deren alltägliches Leben portraitieren wir in Reisereportagen, und beschreiben die Atmosphäre, das spezifische Klima, die Landschaften und Besonderheiten der nördlichen Regionen in emotionalen und detailverliebten Geschichten.“ Die Ausstellung zeigt ruhige und poetische fotografische Fragmente der norwegischen Landschaft – in ihrer Rauheit, Schönheit und erstaunlichen Vielfalt.                           onthenorway.com

 Freitag 30. August 20 Uhr Lesung und Gespräch

Der norwegische Autor Espen Ytreberg stellt sein soeben auf Deutsch erschienenes Buch „Kap Herzstein. Die Geschichte von Nita Kakot Amundsen, Camilla Carpendale und Roald Amundsen“ im Gespräch mit seinem Verleger Rainer Nitsche (Transit Verlag) vor.

Zum ersten Mal wird hier erzählt, wie und warum der weltberühmte Seefahrer und Polarforscher Roald Amundsen zwei Mädchen aus einer nordostsibirischen Tschukschten-Siedlung adoptierte, mit ihnen auf Weltreise ging und sie dann wieder nach Sibirien zurückschickte.

transit-verlag

Im Rahmen von THE DREAM WE CARRY – DER TRAUM IN UNS, Motto des norwegischen Ehrengastauftritts auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober.

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung!

Samstag 31. August 19 Uhr DENK MAL AN POLEN – eine Initiative in Berlin

Am 1. September 2019 jährt sich der deutsche Überfall auf Polen zum 80. Mal. Der Verleger und Initiator Andreas Rostek (Verlag fototapeta) im Gespräch mit dem Warschauer Fotografen Tadeusz Rolke zu seinem Buch „Wie ich unter die Deutschen geriet“ . Karte: 6 Euro                                                                                                                                                   

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                
Wir präsentieren zwei weitere Veranstaltungen im Rahmen von THE DREAM WE CARRY – DER TRAUM IN UNS, Motto des norwegischen Ehrengastauftritts auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober:

                                                                                                                                                                   Mittwoch 18. September 20 Uhr – Szenische Lesung

„Morgen und Abend“ –  Schauspielmonolog nach einem Roman von Jon Fosse

Schauspieler Christian Wirmer zeigt erstmals in Berlin seinen Abend zum Text des norwegischen Autors Jon Fosse. Fosse schreibt einfache Geschichten von einfachen Menschen in einer nicht ganz einfachen Welt. Wie durch ein Kaleidoskop schauen wir hier auf das harte und doch erfüllte Leben eines norwegischen Fischers mit Namen Johannes. Denn eigentlich wird nur von der Stunde seiner Geburt und der Stunde seines Sterbens erzählt. Das Leben zwischen diesen beiden Eckpunkten, zwischen dem „Morgen und Abend“, gerinnt zu Halluzinationen, Sinnestäuschungen und Erinnerungsfragmenten eines Sterbenden. Das Physische und das Metaphysische werden sanft überblendet.

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Christian Wirmer

Donnerstag 19. September 20 Uhr – Buchpremiere

Lena Johannson liest aus ihrem Buch „Die Malerin des Nordlichts“ (im Juli im Aufbau Verlag erschienen)

Norwegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Signe ist jung und ambitioniert, an der Seite ihres Onkels Edvard Munch lernt sie das schillernde Leben der Osloer Bohème kennen. Edvard Munch fördert sie, erkennt er doch in ihr sein Talent wieder. Signes Vater hat jedoch ganz andere Pläne für seine Tochter, um seine Erwartungen zu erfüllen, stimmt sie einer Ehe zu…

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Das dänische Magazin Bogmarkedet hat uns besucht und uns zum Start einer Serie über Buchhandlungen in Europa porträtiert. Einige Stichworte „Eine Kammer voller Schätze.“, „warm und hyggelig“, „gelebte Kooperation mit den Nordischen Botschaften“.

bogmarkedet.dk

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Herzliche Grüße

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Sommer Sommer

Foto: Ulf-Kersten Neelsen

Foto: Antje Pehle

Foto: Rössle Wanner

Foto: Janet Lindemann

Foto: NORLA

Foto: Christian Wirmer

Ausstellung  Antje Pehle WANDKLEIDER nach historischen finnischen Tapeten, bis 16. August und jeden Sonnabend Kunst auf instagram

antjepehle.de

Donnerstag 13. Juni 20 Uhr – Eine Lesung liegend geniessen

Schon zum 5. Mal laden wir ein zu einer ungewöhnlichen Lesung bei unseren Nachbarn RössleWanner Die Bettenmacher (Wollankstr. 1). Schauspielerin Heidi Zengerle liest aus „Im Wald“ des norwegischen Autors Torbjørn Ekelund (Malik Verlag), Betthupferl inklusive.

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Sonnabend 22. Juni, 18.30 Uhr – Eine Stunde mit Fontane

Lesung mit Musik in der Parkbücherei im Bürgerpark Pankow

Der Berliner Autor Roland Lampe stellt seine im Verlag Berlin Brandenburg erschienenen Fontane-Bücher vor: „Fontane allerorten – Eine Spurensuche in Berlin und Brandenburg“ und „Ein Sonnenstrahl des Glücks. Theodor Fontane in Bethanien“

Meinhard Blum improvisiert auf dem Saxophon.

Eine Veranstaltung von Pankebuch in Kooperation mit dem Bürgerpark Verein Pankow e.V.

Eintritt frei. Wir bitten um Spenden für die Parkbücherei!

Mittwoch 10. Juli 20 Uhr – Glücksorte auf Rügen (Droste Verlag)

Janet Lindemann kommt mit ihrem neuesten Buch und viel frischer Ostseeluft!

Weiterlesen


Die Autorin kam als 1234. Baby des Jahrgangs 1977 in Bergen/Rügen auf die Welt. Hier arbeitet sie seit 2004 als Verlegerin, freie Journalistin und Autorin, schreibt Geschichten über Insel, Land und Leute und organisiert eine der größten Buchmessen des Landes. Für sie ist es ein echter Glücksfall auf Rügen geboren und aufgewachsen zu sein und beruflich das machen zu dürfen, was sie am meisten liebt.

Karte: 6 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Samstag 20. Juli, 14 – 18 Uhr – Fest im Park

Wir feiern ein großes Fest für die norwegische Literatur in der Bücherei im Bürgerpark Pankow mit dem Kullerkupp Kinderbuch Verlag (14.00), der Übersetzerin aus dem Norwegischen Elke Ranzinger (mit Passagen aus dem von ihr übersetzten Roman „Eine moderne Familie“ von Helga Flatland, der im September im Weidle Verlag erscheint, 16.00 und 17.00), dem Musiker Philipp Dienstag und vielen Überraschungen.      

Ein Literaturfest für Klein und Groß und Einstimmung auf den Ehrengastauftritt Norwegens auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober.

Ehrengast Norwegen

Eintritt frei. Wir freuen uns über Spenden für die Parkbücherei.

Mittwoch 18. September 20 Uhr

„Morgen und Abend“ Schauspielmonolog nach einem Roman von Jon Fosse

Der Schauspieler Christian Wirmer zeigt erstmals in Berlin seinen Abend zu dem norwegischen Autor und Dramatiker Jon Fosse .

„Vermutlich hat es in den letzten Jahren kein traurigeres, aber zugleich auch fröhlicheres, tröstenderes Buch gegeben über den Morgen des Lebens und den Abend des Todes.“ Elke Heidenreich

Weiterlesen

Fosse schreibt einfache Geschichten von einfachen Menschen in einer nicht ganz einfachen Welt. Wie durch ein Kaleidoskop schauen wir hier auf das harte und doch erfüllte Leben eines norwegischen Fischers mit Namen Johannes. Denn eigentlich wird nur von der Stunde seiner Geburt und der Stunde seines Sterbens erzählt. Das Leben zwischen diesen beiden Eckpunkten, zwischen dem „Morgen und Abend“, gerinnt zu Halluzinationen, Sinnestäuschungen und Erinnerungsfragmenten eines Sterbenden. Das Physische und das Metaphysische werden sanft überblendet.

Karte: 10 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Christian Wirmer

Donnerstag 19. September 20 Uhr – Lesung

Lena Johannson liest aus ihrem Buch Die Malerin des Nordlichts (ab Juli bei Aufbau Taschenbuch).

Weiterlesen

Norwegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Signe ist jung und ambitioniert, an der Seite ihres Onkels Edvard Munch lernt sie das schillernde Leben der Osloer Bohème kennen. Edvard fördert sie, erkennt er doch in ihr sein Talent wieder. Signes Vater hat jedoch ganz andere Pläne für seine Tochter, um seine Erwartungen zu erfüllen, stimmt sie einer Ehe zu…

Karte: 10 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Samstag 26. Oktober 14 – 18 Uhr Mumin Fete

Wie in jedem Jahr feiern wir das Mumin Fest mit allem Drum & Dran. #moominforever

Das dänische Magazin Bogmarkedet hat uns besucht und uns zum Start einer Serie über Buchhandlungen in Europa porträtiert. Einige Stichworte „Eine Kammer voller Schätze.“, „warm und hyggelig“, „gelebte Kooperation mit den Nordischen Botschaften“.

bogmarkedet.dk

Erstmals bleibt Pankebuch für 3 Tage geschlossen, vom 22. bis 24.7. Wir planen eine Exkursion nach Freiburg und besuchen liebe Kolleginnen in der Jos Fritz Buchhandlung. Ab Donnerstag, 25.7. sind wir wieder für Sie/Euch da!

jos fritz

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Herzliche Grüße

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Hej Pippi Langstrumpf…

Astrid Lindgren

Foto: Verlag

Foto: Antje Pehle

Foto: Rössle Wanner Die Bettenmacher

Foto: reprodukt

 

… es geht schon sehr fröhlich los hier bei uns – Välkomna!

 

Sonnabend 4. Mai 14 – 18 Uhr – Unser Astrid-Lindgren-Fest mit allem Drum & Dran!

Lesen, Spielen, Musik, Naschen. Hoch lebe Astrid Lindgren – ein Fest für Familien! Die Kinder können gern verkleidet kommen Ronja, Michel, Pippi? Wir spielen Bullerbü ….

Eintritt frei. Spenden sind willkommen.

 

Dienstag 7. Mai 20 Uhr – Lesung mit Regina Scheer

Die Berliner Autorin Regina Scheer liest aus ihrem neuen Roman „Gott wohnt im Wedding“ (Penguin Verlag)

Ein Haus. Ein Jahrhundert. So viele Lebensgeschichten. – Alle sind sie untereinander und schicksalhaft mit dem ehemals roten Wedding verbunden, diesem ärmlichen Stadtteil in Berlin. Mit dem heruntergekommenen Haus dort in der Utrechter Straße…

Karte: 8 Euro. Die Lesung ist ausverkauft! 

 

„Mittwoch 8. Mai 20 Uhr – Johanna Sinisalo „Iron Sky. Renate und die Mondnazis“ (Tropen)

Die finnische Autorin stellt ihre im März erschienene Satire über schamlose Machgier und verkorkste Ideologien vor. Die 1958 in Lappland geborene Johanna Sinisalo hat schon vor ihrem literarischen Debüt als Autorin von Science-Fiction- und Fantasy-Geschichten und als Drehbuchautorin der Iron-Sky-Filme Kultstatus erreicht.

Stefan Moster, Autor und Übersetzer, moderiert diesen Abend.

Wir danken dem Verein Das finnische Buch e.V. für die Unterstützung.

Klett-Cotta/Tropen

Karte 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung!

 

Mittwoch 22. Mai 19 Uhr – Vernissage mit Antje Pehle

Bereits zum 3. Mal stellen wir Arbeiten der Künstlerin Antje Pehle aus. Immer wieder schöpft sie in Finnland. Im 100. Jahr der Unabhängigkeit Finnlands entstanden diese erstmals in Deutschland ausgestellten Arbeiten, in Finnland wurden sie bereits gezeigt.

WANDKLEIDER II – Zeichnungen nach historischen finnischen Tapeten. Bis 16.8.2019

 Antje Pehle

 

Freitag 24. Mai  ab 16 Uhr – Lange Tafel in der Wilhelm-Kuhr-Straße vor unserer Tür.

Am europaweiten Tag der Nachbarn kommen nun zum 2. Mal die Nachbarn aus Pankow und auch weiter weg zusammen. Ein Stuhl, ein Tisch, ein Essen – die Tafel wächst. In Zusammenarbeit mit dem Stadtteilzentrum Pankow, dem Bürgerpark Verein e.V. und vielen anderen, Schirmfrau ist die Pankower Sozialstadträtin Rona Tietje.

 

Donnerstag 13. Juni 20 Uhr  – Eine Lesung liegend geniessen

Schon zum 5. Mal laden wir ein zu einer ungewöhnlichen Lesung bei unseren Nachbarn RössleWanner Die Bettenmacher (Wollankstr. 1.). Schauspielerin Heidi Zengerle liest aus „Im Wald“ vom norwegischen Autor Torbjørn Ekelund (Malik Verlag), Betthupferl inklusive.

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

 

Mittwoch 10. Juli 20 Uhr – Glücksorte auf Rügen (Droste Verlag)

Autorin Janet Lindemann kommt mit ihrem neuesten Buch und viel frischer Osteeluft!

Sie kam als 1234. Baby des Jahrgangs 1977 in Bergen/Rügen auf die Welt. Hier arbeitet sie seit 2004 als Verlegerin, freie Journalistin und Autorin, schreibt Geschichten über Insel, Land und Leute und organisiert eine der größten Buchmessen des Landes. Für sie ist es ein echter Glücksfall auf Rügen geboren und aufgewachsen zu sein und beruflich das machen zu dürfen, was sie am meisten liebt.

Karte: 6 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

 

Samstag 20. Juli ab 14 Uhr FEST IM PARK

Wir feiern ein großes Fest für die norwegische Literatur in der Bücherei im Bürgerpark Pankow mit dem  Kullerkupp Kinderbuch Verlag, der Übersetzerin aus dem Norwegischen Elke Ranzinger und vielen Überraschungen. Ein Literaturfest für Klein und Groß und Einstimmung auf den Ehrengastauftritt Norwegens auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober

Ehrengast Norwegen

 

Mittwoch 18. September 20 Uhr

„Morgen und Abend“ Schauspielmonolog nach einem Roman von Jon Fosse

Der Schauspieler Christian Wirmer zeigt erstmals in Berlin seinen Abend zu dem norwegischen Autor und Dramatiker Jon Fosse .

„Vermutlich hat es in den letzten Jahren kein traurigeres, aber zugleich auch fröhlicheres, tröstenderes Buch gegeben über den Morgen des Lebens und den Abend des Todes.“ Elke Heidenreich

Fosse schreibt einfache Geschichten von einfachen Menschen in einer nicht ganz einfachen Welt. Wie durch ein Kaleidoskop schauen wir hier auf das harte und doch erfüllte Leben eines norwegischen Fischers mit Namen Johannes. Denn eigentlich wird nur von der Stunde seiner Geburt und der Stunde seines Sterbens erzählt. Das Leben zwischen diesen beiden Eckpunkten, zwischen dem „Morgen und Abend“, gerinnt zu Halluzinationen, Sinnestäuschungen und Erinnerungsfragmenten eines Sterbenden. Das Physische und das Metaphysische werden sanft überblendet. 

Karte: 10 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Christian Wirmer

 

Donnerstag 19. September 20 Uhr Lesung

Lena Johannson liest aus ihrem Buch Die Malerin des Nordlichts (ab Juli bei Aufbau Taschenbuch).

Norwegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Signe ist jung und ambitioniert, an der Seite ihres Onkels Edvard Munch lernt sie das schillernde Leben der Osloer Bohème kennen. Edvard fördert sie, erkennt er doch in ihr sein Talent wieder. Signes Vater hat jedoch ganz andere Pläne für seine Tochter, um seine Erwartungen zu erfüllen, stimmt sie einer Ehe zu… 

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

 

Samstag 26. Oktober 14 – 18 Uhr Mumin Fete

Wie in jedem Jahr feiern wir das MUMIN Fest mit allem Drum & Dran. #moominforever

 

Seit 2012 trifft sich an jedem ersten Montag im Monat eine Runde Literaturbegeisteter im Pankebuch zum Austausch über Bücher, neue, klassische, erste Leseeindrücke. Neue Gäste sind jederzeit willkommen.

Laura, seit 2018 im Lesekreis: „Als junger Mama fehlte mir oft die Motivation mich mit Neuem auseinanderzusetzen, und die Geduld ein Buch von vorne bis hinten durchzulesen. Im Lesekreis des Pankebuch habe ich eine Gruppe gefunden, die mir genau das bietet: Anregung, Austausch und Inspiration. Ich finde es besonders schön, dass Bücher aus allen Genre zu Wort kommen und ich einmal im Monat etwas Schönes kennen lerne oder wiederentdecke. Neulich war sogar eine Autorin dabei, zu der ich in der Schule noch keinen Zugang hatte, deren Bücher aber jetzt eine wunderbare Lektüre für mich sind. Wer also gerne liest und denkt, erzählt und zuhört, wiederentdeckt und Neuem begegnet, der wird sich im Lesekreis zuhause fühlen.“

 

 

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Herzliche Grüße

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

 

nun will der Lenz uns grüßen…

Foto: Doreen Mechser

Foto: Tarja Sohmer

©Jacob Forsell/Saltkråkan AB

Foto: Julia Pijagin

Foto: Verlag

Foto: Antje Pehle

…  wir schicken Grüße und laden herzlich ein!

Mittwoch 3. April 2o Uhr – Lesung – Doreen Mechsner „Wege. Auf 18 Pfaden unterwegs“

Die Autorin führte für ihr Debüt Gespräche über das Leben mit sehr unterschiedlichen Menschen: Wie bist du aufgewachsen? Worauf freust du dich, wenn du morgens aufstehst? Was ist Heimat für dich?

Weiterlesen


Mit diesen und vielen weiteren Fragen im Gepäck nimmt uns Doreen Mechsner mit auf eine Reise in achtzehn verschiedene Leben. Acht Frauen und zehn Männer, darunter die DDR-Radsportlegende Täve Schur, die Schauspielerin Maria Simon, die gehörlose Erzieherin Claudia sowie Ulrich, ein ehemaliger Stasi-Offizier, erzählen überraschend offen von ihren Familien, ihrer Arbeit, ihren Gefühlen, ihrem Glauben, von Liebe, von Ängsten, von Verletzungen, von Trauer, von Wut, von Kriegs- und Wendeerlebnissen, von ihren Träumen und Wünschen, von Alter und Tod.


Unser Abend zum Thema 30 Jahre Mauerfall.  Umland Verlag

Karte 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

 

Sonnabend 13. April  10 – 17 Uhr – Woods and Words – Nature Writing workshop für die ganze Familie in der neu eröffneten Bücherei im Bürgerpark Pankow

mit Polly Roberts, Katie Harrison, Sophia Klink, Lisa Paetow, Monika Schuster und Dan Ryder – sechs NachwuchsautorInnen aus Deutschland und Großbritannien, die vom Nature Writing Stipendium des British Council ausgezeichnet wurden; inspiriert von Robert Macfarlanes „Die Verlorenen Wörter“ aus dem Verlag Matthes & Seitz Berlin

Weiterlesen

Wie sieht ein Eisvogel aus? Wie fühlt sich eine Kastanie an? Hast du jemals eine Ringelnatter gesehen?
In Gedichten und wunderschönen Illustrationen aus dem Zauberbuch „Die verlorenen Wörter“ lernen wir mehr über die Wesen, die vor unserer Haustür leben und die wir doch kaum kennen.
Los geht es mit einer Lesung aus dem Buch. Groß und klein sind dazu eingeladen, die Verlorenen Wörter zu suchen und auszusprechen. Anschließend wird wild drauf losgedichtet, sei es mit Puzzleteilchen oder Buntstiften. Verschiedene Stationen laden zum Fabulieren und Fantasieren ein. Eine Entdeckungsreise in die verwunschene und majestätische Natur, bei der jede und jeder ein neues Wort lernen wird. Denn erst was wir beim Namen kennen, können wir auch schützen!


Eine feine Auswahl von schönsten Büchern zu diesem Thema gibt es dazu – ein Fest für die ganze Familie!

Eintritt frei, Spenden sind willkommen!

 

Montag 15. April 20 Uhr – Lesung – Tarja Sohmer „Das Verbleichen der weißen Stadt“(Heiner Labonde Verlag)

Die in Finnland geborene Autorin lebt heute in Deutschland und ist mit ihrem ersten Roman bei uns zu Gast. Finnland in den 1970er Jahren. Jaana wächst in einfachen Verhältnissen auf, in einer eher sprachlosen Familie. Abwechslung in das Leben in der Kleinstadt bringen sommerliche Ausflüge aufs Land zu einer befreundeten Bauernfamilie. Bis zu einem Unfall …

Vielen Dank an den Verein Das finnische Buch e.V., der diese Lesung ermöglicht.    Tarja Sohmer

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung!

 

Sonnabend 4. Mai ab 14 Uhr – Unser Astrid-Lindgren-Fest mit allem Drum & Dran! Lesen, Spielen, Musik, Naschen. Hoch lebe Astrid Lindgren – ein Fest für Familien!

Eintritt frei. Spenden sind willkommen.

 

Dienstag 7. Mai 20 Uhr – Lesung mit Regina Scheer

Die Berliner Autorin Regina Scheer liest aus ihrem soeben erschienenen Roman „Gott wohnt im Wedding“ (Penguin Verlag)

Weiterlesen

Ein Haus. Ein Jahrhundert. So viele Lebensgeschichten. – Alle sind sie untereinander und schicksalhaft mit dem ehemals roten Wedding verbunden, diesem ärmlichen Stadtteil in Berlin. Mit dem heruntergekommenen Haus dort in der Utrechter Straße. Leo, der nach 70 Jahren aus Israel nach Deutschland zurückkehrt, obwohl er das eigentlich nie wollte. Seine Enkelin Nira, die Amir liebt, der in Berlin einen Falafel-Imbiss eröffnet hat. Laila, die gar nicht weiß, dass ihre Sinti-Familie hier einst gewohnt hat. Und schließlich die alte Gertrud, die Leo und seinen Freund Manfred 1944 in ihrem Versteck auf dem Dachboden entdeckt, aber nicht verraten hat. Regina Scheer, die großartige Erzählerin deutscher Geschichte, hat die Leben ihrer Protagonisten zu einem literarischen Epos verwoben voller Wahrhaftigkeit und menschlicher Wärme.


Karte: 8 Euro. Die Lesung ist ausverkauft!

 

Mittwoch 8. Mai 20 Uhr – Lesung – Johanna Sinisalo „Iron Sky. Renate und die Mondnazis“ (Tropen)

Die finnische Autorin stellt ihre im März erschienene Satire über schamlose Machgier und verkorkste Ideologien vor. Die 1958 in Lappland geborene Johanna Sinisalo hat schon vor ihrem literarischen Debüt als Autorin von Science-Fiction- und Fantasy-Geschichten und als Drehbuchautorin der Iron-Sky-Filme Kultstatus erreicht.

Stefan Moster, Autor und Übersetzer, moderiert diesen Abend. Wir danken dem Verein Das finnische Buch e.V. für die Unterstützung. Klett-Cotta/Tropen

Karte 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

 

Mittwoch 22. Mai 19 Uhr – Vernissage mit Antje Pehle

Bereits zum 3. Mal stellen wir Arbeiten der Künstlerin Antje Pehle aus. Immer wieder schöpft sie in Finnland. Es entstanden im 100. Jahr der Unabhängigkeit Finnlands diese erstmals in Deutschland ausgestellten Arbeiten, in Finnland wurden sie bereits gezeigt.

WANDKLEIDER II – Zeichnungen nach historischen finnischen Tapeten. Bis 16.8.2019

 Antje Pehle

 

Freitag 24. Mai  ab 16 Uhr – LANGE TAFEL in der Wilhelm-Kuhr-Straße vor unserer Tür.

Am europaweiten Tag der Nachbarn kommen nun zum 2. Mal die Nachbarn aus Pankow und auch weiter weg zusammen. Ein Stuhl, ein Tisch, ein Essen – die Tafel wächst. In Zusammenarbeit mit dem Stadtteilzentrum Pankow, dem Bürgerpark Verein e.V. und vielen anderen unter Schirmherrschaft der Sozialstadträtin Rona Tietje.

 

Seit 2012 trifft sich an jedem ersten Montag im Monat eine Runde Literaturbegeisteter im Pankebuch zum Austausch über Bücher, neue, klassische, erste Leseeindrücke. Neue Gäste sind jederzeit willkommen.

Laura, seit 2018 im Lesekreis: „Als junger Mama fehlte mir oft die Motivation mich mit Neuem auseinanderzusetzen, und die Geduld ein Buch von vorne bis hinten durchzulesen. Im Lesekreis des Pankebuch habe ich eine Gruppe gefunden, die mir genau das bietet: Anregung, Austausch und Inspiration. Ich finde es besonders schön, dass Bücher aus allen Genre zu Wort kommen und ich einmal im Monat etwas Schönes kennen lerne oder wiederentdecke. Neulich war sogar eine Autorin dabei, zu der ich in der Schule noch keinen Zugang hatte, deren Bücher aber jetzt eine wunderbare Lektüre für mich sind. Wer also gerne liest und denkt, erzählt und zuhört, wiederentdeckt und Neuem begegnet, der wird sich im Lesekreis zuhause fühlen.“

 

 

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Herzliche Grüße

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

 

immer wieder wächst das Gras…

Grit Thunemann

Parkbücherei

Foto: Doreen Mechsner

Antje Pehle

Foto: Sebastian Guggolz

©Jacob Forsell/Saltkråkan AB

Antje Pehle: Zeichnung No 9 Herralan pappila (Pfarrhaus), Serie Wandkleider 2017 – 18×26 cm, Bleistift, Buntstift, Aquarellfarbe auf Papier

 

 

 

Inken von www.finntastik.de hat uns besucht KIITOS! Hier das Interview     finntastic.de

FRÜHLINGSERWACHEN und hier ein Film über unsere Straße im Berliner Norden rbb   Heimatjournal

Donnerstag 7. März 19 Uhr - Erste Vernissage 2019 - Grit Thunemann - Zeitenwende. 
Grit Thunemann taucht immer wieder rauschhaft in ein Farbenmeer!

Montag 18. März 20 Uhr - LESUNG mit Katharina Müller "Rosie und die Suffragetten" (Querverlag)
In ihrem historischen Roman lässt die Berliner Autorin die Jahre 1908-1920 in England lebendig werden und erzählt 
ein wichtiges Kapitel aus der Geschichte der ersten Frauenbewegung, über den Kampf für das Frauenwahlrecht. 
Vor 100 Jahren konnten Frauen erstmals wählen, doch für wirkliche Gleichberechtigung muss weiter gekämpft werden.
Daran erinnert auch der jährliche equal pay day am 18.3.       equalpayday.de
querverlag
Karte 6 €. Wir bitten um Anmeldung.

Mittwoch 20. März 14 - 17 Uhr - Tag der offenen Tür in der Bücherei im Bürgerpark Pankow. 
Die traditionsreiche Parkbücherei wird wieder eröffnet und wir beteiligen uns mit einer Lesung an diesem Nachmittag.


Sonnabend 30. März 14 bis 18 Uhr - Indiebookday! 
Nicht zum ersten Mal ist der Berliner Verleger Sebastian Guggolz bei uns zu Gast. Wir feiern zusammen den Tag
der unabhängigen Verlage und das 5. Jahr dieses preisgekrönten Berliner Verlages (2016 Übersetzerbarke, 
2017 Förderpreis der  Kurt Wolff Stiftung).
Guggolz Verlag
Eintritt frei


Mittwoch 3. April 20 Uhr - LESUNG - Doreen Mechsner "Wege. Auf 18 Pfaden unterwegs"
Die Autorin führt in ihrem Debüt Gespräche über das Leben mit sehr unterschiedlichen Menschen:
Wie bist du aufgewachsen? Worauf freust du dich, wenn du morgens aufstehst? Was ist Heimat für dich? 
Mit diesen und vielen weiteren Fragen begibt sich Doreen Mechsner auf die faszinierende Reise des Lebens. 
Unser Abend zum Thema 30 Jahre Mauerfall.
Umland Verlag
Karte 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

Montag 15. April 20 Uhr - LESUNG - Tarja Sohmer "Das Verbleichen der weissen Stadt"
Die in Finnland geborene Autorin lebt heute in Deutschland und ist mit ihrem ersten Roman bei uns zu Gast.
Finnland in den 1970er Jahren. Jaana wächst in einfachen Verhältnissen auf, in einer eher sprachlosen Familie. 
Abwechslung in das Leben in der Kleinstadt bringen sommerliche Ausflüge aufs Land zu einer befreundeten 
Bauernfamilie. Bis zu einem Unfall … 
Vielen Dank an den Verein Das finnische Buch e.V., der diese Lesung ermöglicht.
Tarja Sohmer
Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung!

Sonnabend 4. Mai ab 14 Uhr - Unser Astrid-Lindgren-Fest mit allem Drum & Dran! 
Lesen, Spielen, Musik, Naschen. Hoch lebe Astrid Lindgren - ein Fest für Familien!
Eintritt frei. Wir bitten um Spenden.

Dienstag 7. Mai 20 Uhr - LESUNG mit Regina Scheer
Die Berliner Autorin Regina Scheer liest aus ihrem neuen Roman „Gott wohnt im Wedding" (Penguin Verlag, März 2019)
Karte: 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

Mittwoch 8. Mai 20 Uhr - LESUNG - Johanna Sinisalo "Iron Sky. Renate und die Mondnazis" (Tropen)
Die finnische Autorin stellt ihre im März erscheinende Satire über schamlose Machgier und verkorkste Ideologien vor. Die 1958 in Lappland
geborene Johanna Sinisalo hat schon vor ihrem literarischen Debüt als Autorin von Science-Fiction- und Fantasy-Geschichten und als Drehbuchautorin
der Iron-Sky-Filme Kultstatus erreicht.
Stefan Moster, Autor und Übersetzer, moderiert diesen Abend. 
Wir danken dem Verein Das finnische Buch e.V. für die Unterstützung.
Klett-Cotta/Tropen
Karte 8 Euro, wir bitten um Anmeldung! 

Mittwoch 22. Mai 19 Uhr - VERNISSAGE mit Antje Pehle
Bereits zum 3. Mal stellen wir Arbeiten der Künstlerin Antje Pehle aus. Immer wieder schöpft sie in Finnland. Es entstanden 
im 100. Jahr der  Unabhängigkeit Finnlands diese erstmals in Deutschland ausgestellten Arbeiten, in Finnland wurden sie bereits
gezeigt. Ausstellung 23.5.-16.8.2019.
Antje Pehle

Wir freuen uns auf Sie und Euch!
Herzliche Grüße
Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Endlich Winter…

… und etwas Schnee, hereingeschneit zu diesen Veranstaltungen

Foto: Rössle Wanner

Foto: manuskriptur

Foto: Pankebuch

Foto: Pankow

Foto: AvivA

Foto: Sebastian Guggolz

Grit Thunemann

 

 

 

Dies & Das über uns

Ein Blogbeitrag von Wir von hier, wir freuen uns!

Literatur aus dem Norden im lokalen Buchladen „Pankebuch“

Morgenpost Pankow    

rbb   Heimatjournal

 

Freitag 8. Februar 20 Uhr

Auch 2019 setzen wir die so beliebte Reihe „Eine Lesung liegend geniessen“ bei unserem Nachbarn Rössle Wanner Die Bettenmacher (Wollankstr. 1) fort. Wie schon bei den letzten drei Abenden dieses Formats wird die Schauspielerin Judith an der Werff lesen. Dieses Mal ist unser Thema „Als die Winter noch Winter waren“ von Bernd Brunner (Galiani Verlag).

Karte: 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

 

Sonnabend 16. Februar ab 15 Uhr

Eine weitere schöne Tradition wird fortgesetzt: wieder feiern wir die Literatur im Freien, am Feuer, am liebsten bei Eis und Schnee. Gemeinsam mit Barbara Tauber laden wir ein in den Garten der manuskriptur am Schloss in Caputh bei Potsdam.
Diesmal kreisen wir um schönste Literatur aus Norwegen, dazu etwas Warmes für Leib und Seele. Auch der Büchertisch mit einer feinen Auswahl steht bereit. (Wir bitten um Spenden!)

manuskriptur Caputh

 

Dienstag 19. Februar 19 Uhr

Der Mond lässt uns nicht schlafen #vollmond. Er gibt uns Licht am Abend in der Buchhandlung, wir geben schönste Aussichten auf die norwegische Literatur #vollmondstöbern. Norwegen ist das Gastland der Frankfurter Buchmesse im Oktober und schon jetzt gibt es eine Fülle an spannenden neuen Titeln aus dem faszinierenden Land im Norden.

 

Freitag 22. Februar 19 Uhr

Wir tanzen zusammen mit dem Verleger Sebastian Guggolz in der HAFENREVUE im Literarischen Colloquium am Wannsee.

hafenrevue-literarisches-colloquium-berlin

Donnerstag 28. Februar 20 Uhr

Lesung mit Kristine von Soden „Ob die Möwen manchmal an mich denken? Die Vertreibung jüdischer Badegäste an der Ostsee“ (AvivA Verlag)

Nach dem Buch »Und draußen weht ein fremder Wind …« (AvivA), beschäftigt sich die Autorin nun mit einem bisher erst wenig beleuchteten Kapitel der Seebädergeschichte.

Mit dem Aufstieg der Seebäder im Wilhelminischen Kaiserreich kam sogleich auch der »Bäder-Antisemitismus« auf. »Judenrein!« lautete die Parole an der deutschen Ostseeküste, lange bevor der NS-Staat Wirklichkeit war. Schon im Wilhelminischen Kaiserreich drucken jüdische Zeitungen »Bäderlisten« ab, warnen vor Badeorten, in denen jüdische Gäste unerwünscht sind. Als »Judenbäder« wiederum gelten Orte wie Heringsdorf, wo zunächst noch eine liberale Atmosphäre herrscht.

Anhand einer Fülle historischer Quellen, Tagebucheinträgen, Reiseberichten und Briefauszügen jüdischer Badeprominenz sowie Schilderungen des sommerlichen Bäderalltags zeichnet Kristine von Soden ein facettenreiches Bild jener Zeit bis 1937, als nahezu alle Orte und Strände für jüdische Badegäste verboten waren.

AvivA Verlag

Karte: 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

 

Freitag 7. März 19 Uhr

Erste Vernissage 2019 : Grit Thunemann Zeitenwende

„… greife ich zu großen Leinwänden und viel Farbe. Paula Modersohn-Becker sagte einst, Farbe sei rauschend, voll, erregend und mächtig. Das unterschreibe ich sofort.“

 

Mittwoch 20. März 14 – 17 Uhr

Frühlingserwachen – Tag der offenen Tür  Parkbücherei im Bürgerpark Pankow – herzlich willkommen!

 

Sonnabend 30. März ab 14 Uhr

Indiebookday 2019 – zu Gast ist der Verleger Sebastian Guggolz. Wir feiern zusammen den Tag der unabhängigen Verlage und das 5. Jahr des preisgekrönten Berliner Verlages – nach Norden, nach Norden! + Musik!

Guggolz Verlag

 

Mit den herzlichsten Grüßen

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Wir bedanken uns für dieses gemeinsame Jahr …

...und freuen uns auf wunderbare Literaturerlebnisse miteinander 2019, dem norwegischen Jahr!  Freudige Weihnachtszeit mit Zeit zum Lesen schönster Bücher und ein gutes neues Jahr… hier sind die Aussichten!

 

Ein Blogbeitrag von Wir von hier, wir freuen uns!

Literatur aus dem Norden im lokalen Buchladen „Pankebuch“

 

Und aktuell      Morgenpost Pankow

Wieder einmal im rbb     Heimatjournal

Ab Januar geht unser Spot auf die Literatur aus Norwegen. Im Oktober 2019 wird Norwegen das Gastland der Frankfurter Buchmesse sein. Das Motto „Der Traum in uns“ stammt aus dem gleichnamigen Gedicht von Olaf H. Hauge, das die Norweger 2016 zum bedeutendsten Gedicht Norwegens kürten. Über 200 aktuelle Übersetzungen bringen die reiche Literatur des Landes zu uns!

NORLA

Freitag 8. Februar 20 Uhr

Auch 2019 setzen wir die so beliebte Reihe „Eine Lesung liegend geniessen“ bei unserem Nachbarn Rössle Wanner Die Bettenmacher (Wollankstr. 1) fort. Wie schon bei den letzten drei Lesungen dieses Formats wird die Schauspielerin Judith an der Werff lesen. Unser Thema „Als die Winter noch Winter waren“ von Bernd Brunner (Galiani Verlag).

Karte: 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

Sonnabend 16. Februar ab 15 Uhr

Eine weitere schöne Tradition wird fortgesetzt: wieder feiern wir die Literatur im Freien, am Feuer, am liebsten bei Eis und Schnee. Gemeinsam mit Barbara Tauber laden wir ein in den Garten der manuskriptur am Schloss in Caputh bei Potsdam.
Diesmal kreisen wir um schönste Literatur aus Norwegen, dazu etwas Warmes für Leib und Seele. Auch der Büchertisch mit einer feinen Auswahl steht bereit. (Wir bitten um Spenden!)

manuskriptur Caputh

Donnerstag 28. Februar 20 Uhr

Lesung mit Kristine von Soden „Ob die Möwen manchmal an mich denken? Die Vertreibung jüdischer Badegäste an der Ostsee“

Nach dem Buch »Und draußen weht ein fremder Wind …« (auch AvivA), beschäftigt sich die Autorin nun mit einem bisher erst wenig beleuchteten Kapitel der Seebädergeschichte.

Mit dem Aufstieg der Seebäder im Wilhelminischen Kaiserreich kam sogleich auch der »Bäder-Antisemitismus« auf. »Judenrein!« lautete die Parole an der deutschen Ostseeküste, lange bevor der NS-Staat Wirklichkeit war. Schon im Wilhelminischen Kaiserreich drucken jüdische Zeitungen »Bäderlisten« ab, warnen vor Badeorten, in denen jüdische Gäste unerwünscht sind. Als »Judenbäder« wiederum gelten Orte wie Heringsdorf, wo zunächst noch eine liberale Atmosphäre herrscht.

Anhand einer Fülle historischer Quellen, Tagebucheinträgen, Reiseberichten und Briefauszügen jüdischer Badeprominenz sowie Schilderungen des sommerlichen Bäderalltags zeichnet Kristine von Soden ein facettenreiches Bild jener Zeit bis 1937, als nahezu alle Orte und Strände für jüdische Badegäste verboten waren.

AvivA Verlag

Karte: 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

Mittwoch 20. März

Frühlingserwachen – Unsere schöne Parkbücherei im Bürgerpark Pankow feiert ein Fest und wir sind dabei – herzlich willkommen!

Sonnabend 30. März ab 14 Uhr

Indiebookday 2019 – zu Gast ist der Verleger Sebastian Guggolz. Wir feiern zusammen den Tag der unabhängigen Verlage und das 5. Jahr des preisgekrönten Berliner Verlages – nach Norden, nach Norden! + MUSIK!!!!

Guggolz Verlag

Mit den herzlichsten Grüßen

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Zusammen den Dezember feiern

4.12.2018

Cover: Christiane Kilian

6.12.2018

Foto: Pankebuch

lucia

Foto: Pankebuch

lea

Foto: Lea Streisand

sonntag

Foto: Pankebuch

jul

Foto: Pankebuch

 

 

 

 

 Ein Blogbeitrag von WIR VON HIER, wir freuen uns!

https://blog.wirvonhier.de/essen_shoppen/pankebuch

Unsere Öffnungszeiten im Dezember und Anfang Januar:

Sonntag 9. Dezember und 23. Dezember jeweils 13 – 18 Uhr

Schönste Empfehlungen mit Zeit zum Suchen und Finden.

24. Dezember              10 – 14 Uhr
27./28. Dezember      10 – 19 Uhr
29.12. Dezember        10 – 18 Uhr
31. Dezember              10 – 14 Uhr
2. – 4. Januar             10 – 19 Uhr  (danach wie üblich geöffnet)

Donnerstag 29. November 19 Uhr – All you knit ist love

Wie in jedem Jahr laden wir zum gemeinsamen Stricken ein. Es enstehen Julekuler, wollige Weihnachtskugeln, angeregt durch die norwegischen Designer Arne & Carlos. Das Material steht bereit und dazu die unverzichtbaren Zutaten für einen hyggeligen Abend: glögg, pepperkakor, Musik, Geschichten und Kerzenlicht. (Spenden wilkommen)

Dienstag 4. Dezember 20 Uhr

Buchpremiere  „Auf welchem Ast turnst Du? – Mit dem Paradiesbaum durch Logik zum Glück“

Die Autorin Christiane Kilian im Gespräch mit Tanja Lenke, der bekannten Berliner Busines-Strategin, Gründerin von she preneur – erfolgreich selbständig, und der Grafikerin Hilke Barenthien: von der Idee bis zur Entstehung des Buches. Wie halfen Kooperation und Vernetzung in diesem Prozess? Welche Rolle spielte das Mentoring der Business-Strategin?

Das Buch kostet 24,00 € und ist zur Premiere erhältlich. Eintritt 10 €, inkl. Sekt, wir bitten um Reservierung über Pankebuch oder hier:

https://www.eventbrite.com/e/auf-welchem-ast-turnst-du-buch-premiere-in-berlin-pankow-tickets-52825786349

Donnerstag 6. Dezember 18 Uhr   Singen ohne Noten

Wir treffen uns zusammen mit Gästen des Stadtteilzentrums Pankow am Tor des Bürgerparks (es gibt dort Liedertexte für alle) und singen zusammen in die dunkle Nacht, hört hört!

 

Donnerstag 13. Dezember ab 14 Uhr

Wie in jedem Jahr laden wir ein zum schwedischen Lucia Fest. Geschichten, Musik, Lussekatter, Glögg… es leuchtet!

 

Schönste Aussichten für 2019!

Ab Januar 2019 geht unser Spot auf die Literatur aus Norwegen THE DREAM WE CARRY. Im Oktober 2019 wird Norwegen das Gastland der Frankfurter Buchmesse sein. Über 200 aktuelle Übersetzungen bringen die reiche Literatur des Landes zu uns!

NORLA

Freitag 25. Januar 20 Uhr

Schon zum zweiten Mal kommt die Pankower Autorin Lea Streisand zu uns und liest aus „War schön jewesen“ (Ullstein Verlag) und aus bisher unveröffentlichten Texten.

Weiterlesen

Lea Streisand ist unterwegs durch die große Stadt. Sie guckt hin, wenn die Beknacktheiten des täglichen Lebens passieren und schreibt Geschichten darüber, damit sie wahrer als die Wahrheit werden. Sie erzählt von Omilein aus dem Westen, von damals, als der Helmholtzplatz noch Drogenumschlagplatz war, und der Herausforderung, sich zwischen laktosefreiem Möhre-Wallnus-Eis oder glutenfreiem Mango-Bärlauch-Eis zu entscheiden. Berlin entfaltet sich hier als nie endender Rummel, ein Spiegelkabinett, in dem man in jeder noch so kuriosen Begegnung auch ein kleines Stückchen von sich selbst erkennt.

Seit 1986 kann sie lesen, seit 2003 liest sie auf Lesebühnen und Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Lea Streisand ist Mitglied der Neuköllner Lesebühne Rakete 2000. Außerdem schreibt die gebürtige Berlinerin Kolumnen für die taz und hat seit Mai 2014 eine wöchentliche Hörkolumne auf Radio Eins.

Lea Streisand

Karte: 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

Sonnabend 16. Februar ab 15 Uhr

Eine weitere schöne Tradition wird fortgesetzt: wieder feiern wir die Literatur im Freien, am Feuer, am liebsten bei Eis und Schnee. Gemeinsam mit Barbara Tauber laden wir ein in den Garten der manuskriptur am Schloss in Caputh bei Potsdam.
Diesmal kreisen wir um schönste Literatur aus Norwegen, dazu etwas Warmes für Leib und Seele. Auch der Büchertisch mit einer feinen Auswahl steht bereit. (Wir bitten um Spenden!)

manuskriptur Caputh

Donnerstag 28. Februar 20 Uhr

Lesung mit Kristine von Soden „Ob die Möwen manchmal an mich denken? Die Vertreibung jüdischer Badegäste an der Ostsee“

Weiterlesen

Nach dem Buch »Und draußen weht ein fremder Wind …« (auch AvivA), in dem Christine von Soden die Wege jüdischer Emigrantinnen, unter ihnen die Schauspielerin Lilli Palmer, die Schriftstellerin Mascha Kaléko, die Ärztin Hertha Nathorff und die Künstlerin Anna Frank-Klein, anhand von Tagebucheinträgen, Briefen und Gedichten sowie zahlreichen unveröffentlichten Dokumenten nach.

Wer half bei der Beschaffung von Pässen, Aus- und Einreisepapieren, Visa und Schiffskarten? Wer organisierte die Passagen, auf welchen Schiffen und von welchen Häfen aus traten die Emigrantinnen schließlich ihre Fahrt ins Ungewisse an? Wie gestaltete sich die Überfahrt, wie sah die Ankunft aus?

Der neue Titel beschäftigt sich mit einem bislang erst wenig beleuchteten Kapitel der Seebädergeschichte:

Mit dem Aufstieg der Seebäder im Wilhelminischen Kaiserreich kam sogleich auch der »Bäder-Antisemitismus« auf. »Judenrein!« lautete die Parole an der deutschen Ostseeküste, lange bevor der NS-Staat Wirklichkeit war. Schon im Wilhelminischen Kaiserreich drucken jüdische Zeitungen »Bäderlisten« ab, warnen vor Badeorten, in denen jüdische Gäste unerwünscht sind. Als »Judenbäder« wiederum gelten Orte wie Heringsdorf, wo zunächst noch eine liberale Atmosphäre herrscht.

Anhand einer Fülle historischer Quellen, Tagebucheinträgen, Reiseberichten und Briefauszügen jüdischer Badeprominenz sowie Schilderungen des sommerlichen Bäderalltags zeichnet Kristine von Soden ein facettenreiches Bild jener Zeit bis 1937, als nahezu alle Orte und Strände für jüdische Badegäste verboten waren.

 

AvivA Verlag

Karte: 8 Euro, wir bitten um Anmeldung!

Mittwoch 20. März

Frühlingserwachen – Unsere schöne Parkbücherei im Bürgerpark Pankow feiert ein Fest und wir sind dabei – herzlich willkommen!

Sonnabend 30. März ab 14 Uhr

Indiebookday 2019 – zu Gast ist der Verleger Sebastian Guggolz. Wir feiern zusammen den Tag der unabhängigen Verlage und das 5. Jahr des preisgekrönten Berliner Verlages – nach Norden, nach Norden!

Weiterlesen

Der Guggolz Verlag wurde 2014 gegründet. Mit Neuübersetzungen und Neuausgaben werden vergessene und zu Unrecht aus dem Fokus geratene Werke wieder zugänglich gemacht. Gleichzeitig lernen wir Regionen auf der literarischen Landkarte besser kennen, die häufig nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen.

2016 wurden Sebastian Guggolz und der Verlag mit der Übersetzerbarke ausgezeichnet.

2017 wurde der Verlag mit dem Förderpreis der Kurt Wolff Stiftung ausgezeichnet.

 

Guggolz Verlag

Wir danken Ihnen und Euch für dieses gemeinsame Jahr und freuen uns auf wunderbare Literaturerlebnisse miteinander 2019, dem norwegischen Jahr!

Freudige Weihnachtszeit und Zeit zum Lesen mit schönsten Büchern!

Mit herzlichsten Grüßen und allen guten Wünschen!

Petra Wenzel und Katrin Mirtschink