Archiv der Kategorie: News

Aus aktuellem Anlass…

möchten wir informieren (Stand: 30.03.:  Wir sind weiterhin für Sie und Euch da und  freuen uns über Bestellungen. Gerne schicken oder liefern wir die bestellten Bücher, Spiele, DVDs, CDs u.a. zu Ihnen, in Alt-Pankow und im Wedding auch mit dem Fahrrad. (Bezahlung per Rechnung oder paypal an info@pankebuch.de)

Bestellungen sind möglich:

  • telefonisch 030 48479013 (auch per whatsapp an diese Nummer)
  • per Email an info@pankebuch.de
  • über Facebook und Instagram

Bestellte Bücher können auch im Pankebuch abgeholt werden. Wir bitten dabei um Rücksichtnahme und den gebotenen Abstand.

Oder kauft Gutscheine für spätere Bücherwünsche! Dank einer neuen, tollen ehrenamtlichen Initiative möglich:
 
 
Sie tragen mit Ihren Bestellungen dazu bei, dass wir als unabhängige Buchhandlung bestehen können und natürlich auch die unzähligen Autor*innen, wundervollen Verlage… Dafür danken wir in diesen Tagen ganz besonders!❤️💚💙💛🧡💜 In der jetzigen Corona-Krise hat das Land Berlin entschieden, dass Bücher zu den lebensnotwendigen Dingen gehören und wir unsere Buchhandlung weiterhin öffnen dürfen. Da unser Großhändler Libri auch seinen umfassenden Lieferservice anbietet, können wir Sie auch in dieser Ausnahmesituation mit Lesestoff und anderen Medien versorgen.
 
Eine Bitte möchten wir heute an Sie richten:
 
lassen Sie Ihre Bestellungen bitte an Pankebuch schicken (Auswahl: Click & Collect) nur dann erhalten wir als Buchhändler einen Anteil Ihres Kaufs. Oder senden Sie Ihre Wünsche direkt an uns (info@pankebuch.de)  wir schicken Ihnen die Bücher ins Haus mit einem Päckchen oder bringen es an die Haustür mit dem Fahrrad.
 
 

Alle späteren Veranstaltungen ab April stehen weiterhin auf dem Plan, wir werden aktuell entscheiden und Euch/Sie informieren.

Wir wünschen Ihnen/ Euch alles Gute und grüßen herzlich und BLEIBT GESUND!

Katrin Mirtschink und Petra Wenzel

HIER unsere Buchempfehlungen  SCHÖNSTE BÜCHER DES NORDENS 

#Lieblingsbücher #Wiederentdeckungen #inunserenregalenzuhause

SCHWEDEN

Patrik Svensson – Das Evangelium der Aale (Hanser) – Spannende, kluge, witzige Geschichten um ein rätselhaftes Tier. Bestes nature writing!

Alle Bücher von Fredrik Sjöberg –  Der Rosinenkönig, Die Kunst zu fliehen, Vom Aufhören (Galiani Verlag)  –  Vom Glück, sich in kleine Dinge zu versenken und große Kontinente zu entdecken!!

ISLAND

Ragnar Helgi Olafsson – Handbuch des Erinnerns und Vergessens (Elif Verlag) Beste isländische Erzähltradition, absurdes Geschehen in glänzender Sprache.

Jón Kalman  Stefánsson – Ástas Geschichte (Piper Verlag) In dem Wort Ásta steckt das Wort LIEBE, wie Können wir ohne Meer und Horizont weiter leben…

Steinunn Sigurðardóttir – Heidas Traum (Hanser) Das Buch lesen wir auch in der Grundschule 6. Klasse vor… Inspiration für Mädchen, Frauen, Männer – wir sind in ISLAND.

FINNLAND

René Nyberg – Der letzte Zug nach Moskau (dtv) Eine aufwühlende Geschichte einer jüdischen Familie zwischen Finnland, Lettland und der Sowjetunion.

Katja Kettu – Wildauge (Galiani) Starke Bilder, Lappland 1944, Katja Kettu bricht Tabus.

DÄNEMARK

Sissel-Jo Gazan – Was du von mir wissen sollst (dtv)  Zurück in die 80 er nach Aarhus, Hippies, Freigeister – RASANT.

Helle Helle – wir lieben ALLE VIER Bücher von ihr (Dörlemann Verlag) Färseninsel, Rodby Puttgarden, Wenn du magst, Die Vorstellung von einem unkomplizierten Leben mit einem Mann

NORWEGEN

Roy Jacobsen – Die Unsichtbaren (C.H. Beck) Ein großer Roman über das Leben auf einer kleinen norwegischen Insel und gleichzeitig Zeitgeschichte des 20. jahrhunderts. Im Mittelpunkt eine wunderbare, tatkräftige Frau.

Wir lieben ALLE Bücher von Tomas Espedal z.B. Bergeners und Das Jahr (matthes & seitz) und Jon Fosse z.B. Trilogie, Der andere Name (rowohlt) Wundervolle Sprache, Rhytmus, Musik EXISTENZIELL.

Erika Fatland – Die Grenze und Sowjetistan (Suhrkamp) Reisen, reisen, reisen! Nordkorea, China, Mongolei, Georgien Weissrussland, Ukraine, Kasachstan und weiter…

Erling Kagge – Gehen. Weiter gehen (Insel) Immer und besonders in diesen Tagen sehr anregend!

Lars Mytting – Die Glocke im See (Insel) Eine sehr wundervolle Liebesgeschichte auch und eine Reise ins Norwegen im Jahr 1880 und zu einer Stabkirche.

Johan Harstad – Max, Mischa & die TET – Offensive (rowohlt) Über 1000 Seiten, so fesselnd!  

BÜCHER AUS DER WELT! 

Bernd Brunner – Das Granatapfelbuch (Insel), Ornithomania (Galiani), Mond und Mensch (AT Verlag), Die Erfindung des Nordens (Galiani)

Hermann Melville – Moby Dick (S. Fischer) 

Brigitte Reimann – Franziska Linkerhand (Aufbau) IMMER noch aktuell – feministisch

Daniel Defoe – Robinson Crusoe (mare Verlag)

Christine Koschmieder –  Trümmerfrauen (Edition Nautilus) – Zwischen Leipziger Kleingartenverein und New Yorker Biomarkt – rasant und kraftvoll

Peter Brasch – Schönhausen Fantasievoll, feine Ironie und feministisch

Thomas Böhm/Carsten Pfeiffer (Hrsg.) Die Wunderkammer der Deutschen Sprache , so viel Wortschönheiten!  Verlag Das kulturelle Gedächtnis

Nino Haratischwili – Das achte Leben (Frankfurter Verlagsanstalt) – 100 Jahre Familiengeschichte, georgische Geschichte, eine Reise durch Zeit und Raum

Alma M. Karlin – Einsame Weltreise (AvivA Verlag) – und wieder reisen wir sehr wundervoll!

Ali Smith – Es hätte mir genauso (Luchterhand Verlag) – rasanter Wortwitz „IN FRAGE STELLEN“  

Edvarts Virza  – Strauneni (Aus dem Lettischen von Berthold Fossmann, Guggolz Verlag) Die Sprache, so wundervoll KINOIMKOPF, langsam

Andor Endre Gelléri´- Die Grosswäscherei (Aus dem Ungarischen von Timea Tankó, Guggolz Verlag) Ein besonderer Kosmos und eine Reise nach Budapest  und in die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts

 

Bild: Ulrich Werner

Freitag 20. März 19 Uhr „Patterns of Iceland“ Vernissage mit dem Künstler Ulrich Werner.

„Die Bilder und Zeichnungen, die ich im Pankebuch zeige, entstanden nach einer Island-Reise im März 2018. Die Berggipfel waren noch vollständig von Schnee bedeckt, weiter talwärts traten zunehmend die dunklen Felsen hervor, die eine unglaubliche Fülle von Formen ins Weiß zeichneten. Die dort sichtbar werdenden Muster und Rhythmen sind das eigentliche Thema meiner Arbeiten. Ich sehe sie als Spuren unterschiedlicher Zeitzyklen. Der Fels selbst war – erdgeschichtlich gesehen – eine heiße, flüssige Masse und bewahrt in der Erstarrung Spuren seiner eigenen Geschichte. Auch das Eis und der Schnee sind nur zeitweise starr – sie geraten mit dem Fortschreiten des Jahrs zum Teil wieder ins Fließen und arbeiten ihrerseits an den scheinbar festen Strukturen des Gesteins. Überall zeigt sich ein Spannungsverhältnis von starren und lösenden Qualitäten.“ Ulrich Werner

Sonnabend 21. März 14 – 18 Uhr – Endlich wieder indiebookday, in diesem Jahr mit Camilla Zuleger, der Verlegerin des nord-verlag aus Kopenhagen. Ganz frisch aus dem Druck ist der neueste Titel „Eigentlich wollte ich keine Kohlrüben kaufen“, ein „Kochbuchroman“ von Anders Haahr Rasmussen, aus dem Dänischen von Lars Bliesener. Was es damit auf sich hat und über andere literarische Schätze aus ihrem erst 2017 gegründeten Verlag werden wir sprechen. Dazu gibt es natürlich viele weitere großartige Bücher aus anderen unabhängigen Verlagen, eine Indieband und und und – das wird ein Fest! indiebookday.de

Eintritt frei, wir freuen uns über Spenden.

Foto: Alva Gehrmann

Freitag 24. April 20 Uhr – Lesung, eine Reise nach NORDEN mit Alva Gehrmann

Die Journalistin und Autorin Alva Gehrmann reist seit 15 Jahren bis in die entlegenen Winkel Nordeuropas und schreibt darüber unter anderem für Merian und GEO spezial. Bei uns stellt sie ihre Bücher „Alles ganz Isi. Isländische Lebenskunst für Anfänger und Fortgeschrittene“ und „I did it Norway! Die Entdeckung der nordischen Lebensart“ (beide dtv Verlag) vor.

Karte: 5 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Sonntag 10. Mai 18 Uhr – Gastspiel in der Parkbücherei im Bürgerpark Pankow. Der mehrfach ausgezeichnete Umweltschützer und Autor Ernst Paul Dörfler liest aus seinem Buch „Nestwärme. Was wir von Vögeln lernen können“ (Hanser Verlag). Eintritt frei. Wir bitten um Spenden für den Betrieb der Parkbücherei.

Cover: malik

Dienstag 2. Juni 20 Uhr – Lesung mit der Autorin und Island-Expertin Anne Siegel

Ein Muss für alle Island-Fans und Berliner Buchpremiere: „Wo die wilden Frauen wohnen. Islands starke Frauen und ihr Leben mit der Natur“ (Malik Verlag)

Island ist ein Land von rauer Schönheit, dominiert von faszinierenden, aber auch extremen Naturgewalten. Die isländische Gesellschaft wurde von diesen besonderen Lebensbedingungen geprägt, und schon immer kam den Frauen darin eine bedeutende Rolle zu: In kaum einem anderen Land genießen Frauen mehr Rechte. Anne Siegel porträtiert zehn Isländerinnen mit spannenden Biografien und einer tiefen Verbundenheit mit ihrer Umwelt. Ob leidenschaftliche Fliegenfischerin, Leiterin des Katastrophenschutzes, engagierte Ornithologin…

Karte: 10 Euro. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung!

Foto: Stella kreierte die wundervollen Poster für unsere Feste – Astrid Lindgren und Mumins

Samstag 6. Juni 14 – 18 Uhr – Jahr für Jahr ein Fest für Astrid Lindgren

In diesem Jahr feiern wir 75 Jahre Pippi Langstrumpf mit allem DRUM & DRAN – Lesen, Hören, Naschen, Bullerbü spielen. Eintritt frei. Wir bitten um Spenden.

Donnerstag 11. Juni 20 Uhr – Eine Lesung liegend genießen

Diese besondere Lesereihe, die wir gemeinsam mit unseren Nachbarn in der Wollankstraße 1, Rössle Wanner Die Bettenmacher, ins Leben gerufen haben, geht schon ins 3. Jahr! Zum Auftakt in diesem Jahr haben wir die dänische Autorin Sissel-Jo Gazan eingeladen.

Sie wird, gemeinsam mit der Schauspielerin Heidi Zengerle, aus ihrem neuen Roman „Was du von mir wissen sollst“ (dtv Verlag) lesen.

Hippies, Hausbesetzer, Happiness: Eine rasante Zeitreise in die 80er. Rosa wächst in den 80er Jahren in Aarhus auf und versteht sich prächtig mit ihrer unkonventionellen Mutter Helle. Nur die Frage nach Rosas leiblichem Vater will Helle ihrer Tochter nicht beantworten. Zum Glück hat sie einen wunderbaren Ersatzvater, den homosexuellen Künstler Kalle Krudt. Doch die Frage nach ihrem wirklichen Vater treibt Rosa weiter um. Als Erwachsene macht sie sich schließlich auf nach Berlin, um das Geheimnis zu lüften.

Karte: 10 Euro. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung!

Neu! Unsere aktuellen Literaturempfehlungen: TitelKiosk

Wir

Wir freuen uns sehr auf viele schöne Abende mit Ihnen und Euch im Pankebuch und an anderen Orten. Herzlich willkommen!

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Unser Feld ist bestellt…

… wir laden herzlich ein!

Donnerstag 5. März 20 Uhr Lesung „Mein skandinavisches Viertel“ mit Torsten Schulz

Wir laden ein, mit dem Autor durch das Skandinavische Viertel im Prenzlauer Berg zu streifen. Torsten Schulz ist Autor preisgekrönter Romane und Spielfilme, Regisseur von Dokumentarfilmen und Professor für Dramaturgie an der Filmhochschule Babelsberg. Sein Roman »Boxhagener Platz« wurde in mehrere Sprachen übersetzt und fürs Kino verfilmt. „Mein skandinavisches Viertel“ erschien 2019 in der Reihe „Berliner Orte“ im Bebra Verlag

Weiterlesen

Das Skandinavische Viertel ist ein beschauliches Wohngebiet am äußersten Rand von Prenzlauer Berg. Zu DDR-Zeiten trennte hier die Berliner Mauer Ost und West, einzig durchbrochen vom später legendären Grenzübergang Bornholmer Straße.
Der Schriftsteller Torsten Schulz flaniert durch den ihm vertrauten Kiez und erzählt von Vergangenheit und Gegenwart. Seine mal komischen, mal melancholischen Beobachtungen handeln von Kneipenerlebnissen und urbanem Widerstand, vom Mauerfall, von Begegnungen mit Graf Dracula und von einer neuen Liebe – kurzum, vom Leben in Berlin.
»Mit erstaunlich leichter Hand und humoristischer
Erzählfreude.«
Deutschlandfunk Kultur über Torsten Schulz’ Roman »Skandinavisches Viertel«

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Wie in den vergangenen Jahren fahren wir zur Leipziger Buchmesse und werden uns vom 13. bis 14. März dort inspirieren lassen, Verlage besuchen, Lesungen lauschen und sind besonders gespannt auf die lange nordische Lesenacht. Kommt doch mit! Nordische_Literaturnacht

Bild: Ulrich Werner

Freitag 20. März 19 Uhr „Patterns of Iceland“ Vernissage mit dem Künstler Ulrich Werner.

„Die Bilder und Zeichnungen, die ich im Pankebuch zeige, entstanden nach einer Island-Reise im März 2018. Die Berggipfel waren noch vollständig von Schnee bedeckt, weiter talwärts traten zunehmend die dunklen Felsen hervor, die eine unglaubliche Fülle von Formen ins Weiß zeichneten. Die dort sichtbar werdenden Muster und Rhythmen sind das eigentliche Thema meiner Arbeiten. Ich sehe sie als Spuren unterschiedlicher Zeitzyklen. Der Fels selbst war – erdgeschichtlich gesehen – eine heiße, flüssige Masse und bewahrt in der Erstarrung Spuren seiner eigenen Geschichte. Auch das Eis und der Schnee sind nur zeitweise starr – sie geraten mit dem Fortschreiten des Jahrs zum Teil wieder ins Fließen und arbeiten ihrerseits an den scheinbar festen Strukturen des Gesteins. Überall zeigt sich ein Spannungsverhältnis von starren und lösenden Qualitäten.“ Ulrich Werner

Sonnabend 21. März 14 – 18 Uhr – Endlich wieder indiebookday, in diesem Jahr mit Camilla Zuleger, der Verlegerin des nord-verlag aus Kopenhagen. Ganz frisch aus dem Druck ist der neueste Titel „Eigentlich wollte ich keine Kohlrüben kaufen“, ein „Kochbuchroman“ von Anders Haahr Rasmussen, aus dem Dänischen von Lars Bliesener. Was es damit auf sich hat und über andere literarische Schätze aus ihrem erst 2017 gegründeten Verlag werden wir sprechen. Dazu gibt es natürlich viele weitere großartige Bücher aus anderen unabhängigen Verlagen, eine Indieband und und und – das wird ein Fest! indiebookday.de

Eintritt frei, wir freuen uns über Spenden.

Foto: Alva Gehrmann

Freitag 24. April 20 Uhr – Lesung, eine Reise nach NORDEN mit Alva Gehrmann

Die Journalistin und Autorin Alva Gehrmann reist seit 15 Jahren bis in die entlegenen Winkel Nordeuropas und schreibt darüber unter anderem für Merian und GEO spezial. Bei uns stellt sie ihre Bücher „Alles ganz Isi. Isländische Lebenskunst für Anfänger und Fortgeschrittene“ und „I did it Norway! Die Entdeckung der nordischen Lebensart“ (beide dtv Verlag) vor.

Karte: 5 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Sonntag 10. Mai 18 Uhr – Gastspiel in der Parkbücherei im Bürgerpark Pankow. Der mehrfach ausgezeichnete Umweltschützer und Autor Ernst Paul Dörfler liest aus seinem Buch „Nestwärme. Was wir von Vögeln lernen können“ (Hanser Verlag). Eintritt frei. Wir bitten um Spenden für den Betrieb der Parkbücherei.

Cover: malik

Dienstag 2. Juni 20 Uhr – Lesung mit der Autorin und Island-Expertin Anne Siegel

Ein Muss für alle Island-Fans und Berliner Buchpremiere: „Wo die wilden Frauen wohnen. Islands starke Frauen und ihr Leben mit der Natur“ (Malik Verlag)

Island ist ein Land von rauer Schönheit, dominiert von faszinierenden, aber auch extremen Naturgewalten. Die isländische Gesellschaft wurde von diesen besonderen Lebensbedingungen geprägt, und schon immer kam den Frauen darin eine bedeutende Rolle zu: In kaum einem anderen Land genießen Frauen mehr Rechte. Anne Siegel porträtiert zehn Isländerinnen mit spannenden Biografien und einer tiefen Verbundenheit mit ihrer Umwelt. Ob leidenschaftliche Fliegenfischerin, Leiterin des Katastrophenschutzes, engagierte Ornithologin…

Karte: 10 Euro. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung!

Foto: Stella kreierte die wundervollen Poster für unsere Feste – Astrid Lindgren und Mumins

Samstag 6. Juni 14 – 18 Uhr – Jahr für Jahr ein Fest für Astrid Lindgren

In diesem Jahr feiern wir 75 Jahre Pippi Langstrumpf mit allem DRUM & DRAN – Lesen, Hören, Naschen, Bullerbü spielen. Eintritt frei. Wir bitten um Spenden.

Donnerstag 11. Juni 20 Uhr – Eine Lesung liegend genießen

Diese besondere Lesereihe, die wir gemeinsam mit unseren Nachbarn in der Wollankstraße 1, Rössle Wanner Die Bettenmacher, ins Leben gerufen haben, geht schon ins 3. Jahr! Zum Auftakt in diesem Jahr haben wir die dänische Autorin Sissel-Jo Gazan eingeladen.

Sie wird, gemeinsam mit der Schauspielerin Heidi Zengerle, aus ihrem neuen Roman „Was du von mir wissen sollst“ (dtv Verlag) lesen.

Hippies, Hausbesetzer, Happiness: Eine rasante Zeitreise in die 80er. Rosa wächst in den 80er Jahren in Aarhus auf und versteht sich prächtig mit ihrer unkonventionellen Mutter Helle. Nur die Frage nach Rosas leiblichem Vater will Helle ihrer Tochter nicht beantworten. Zum Glück hat sie einen wunderbaren Ersatzvater, den homosexuellen Künstler Kalle Krudt. Doch die Frage nach ihrem wirklichen Vater treibt Rosa weiter um. Als Erwachsene macht sie sich schließlich auf nach Berlin, um das Geheimnis zu lüften.

Karte: 10 Euro. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung!

Neu! Unsere aktuellen Literaturempfehlungen: TitelKiosk

Wir

Wir freuen uns sehr auf viele schöne Abende mit Ihnen und Euch im Pankebuch und an anderen Orten. Herzlich willkommen!

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Der Februar ohne Schnee?! Doch….

2020 feiern wir das Deutsch-Dänische Kulturelle Freundschaftsjahr kultur2020.de.

Weiterlesen

100 Jahre Deutsch-Dänische Grenze – Dänemark und Deutschland teilen viele zentrale Grundwerte wie das Demokratieverständnis, die Meinungs- und Religionsfreiheit sowie den Schutz von Minderheiten. Ausgehend von den tiefen historischen Verbindungen zwischen Dänemark und Deutschland soll das kulturelle Freundschaftsjahr 2020 die bereits hervorragende Zusammenarbeit beider Länder weiterentwickeln, vertiefen und zugleich als internationales Vorbild für ein friedliches und zukunftsorientiertes Zusammenleben im 21. Jahrhundert dienen. Das kulturelle Freundschaftsjahr umfasst 12 Leuchtturmprojekte und mehr als 100 Einzelveranstaltungen in Deutschland und Dänemark.
So richten auch wir unseren Scheinwerfer auf die Literatur Dänemarks, natürlich neben vielen weiteren literarischen Veranstaltungen der nordischen Länder – bei uns im Pankebuch und in den Nordischen Botschaften nordischebotschaften.org.

Unser Lesekreis, in dem neue Gäste jederzeit willkommen sind, trifft sich immer am 1. Dienstag des Monats. Im Februar diskutieren wir über den Roman „Franziska Linkerhand“ von Brigitte Reimann (erschienen 1974 im Aufbau Verlag, 2000 als ungekürzte Ausgabe hier neu aufgelegt). Sicher eines der wichtigsten Bücher unserer Gegenwartsliteratur! (Wegen der Winterferien treffen wir uns erst am 11. Februar, 19:30)


Donnerstag 6. Februar 20 Uhr
– Tomte Parker liest aus „Kalter Schwede, ein Winter in Lappland“ Skandinavienfan Parker liest Passagen aus seiner amüsant geschriebenen Liebeserklärung ans märchenhafte Lappland. Er garniert seine Lesung mit faszinierenden Bildern und Videos von der grandiosen Kulisse der Region: Nordlichter, Schlittenhunde, rasante Fahrten mit dem Schneemobil.

Weiterlesen

Muss man seinen Job kündigen, die Familie im Stich lassen und sein ganzes bisheriges Leben über den Haufen werfen, um jenseits der Vierzig noch Abenteuer zu erleben? Im Buch „Kalter Schwede!“ wird diese Frage von Autor Tomte Parker mit einem entschiedenen „Nein!“ beantwortet. Zusammen mit seiner Frau und seinem pubertierenden Sohn verbringt der Autor ein Gastjahr in Schwedisch-Lappland. Dort lernen sie gemeinsam wie man der Eiseskälte, meterhohem Schnee und den dunklen Wochen der Polarnacht trotzt. Im Handumdrehen sind sie von den Schönheiten der dortigen Wildnis fasziniert. Das Leben in der Subarktis hält fast täglich Neues und Spannendes für sie bereit. Insofern wären innerfamiliäre Aufreger definitiv nicht notwendig. Das interessiert den Teenager aus dem Tross der freiwillig Versprengten jedoch nicht die Bohne… Diese Bilderbuchlesung verspricht eine äußerst erfolgreiche Entführung in die Welt des Nordens. Obwohl er in einem anderen Leben als Arzt arbeitet, laufen die Arbeiten an Parkers drittem Buch auf Hochtouren. Schon sein erstes Werk „Ich lieg dann mal los“ (ein Bericht über seine unfreiwillig komische Liegeradreise zum Nordkap) sorgte für Lachtränen bei den Lesern. Auch das Wortspiel im Titel des neuen Buchs „Frei-Bär für alle!“ deutet auf Parkers Lust an Sprache. Es beschreibt u.a. Begegnungen mit dem riesigen Landraubtier in der Wildnis des europäischen Nordens. Sein Erscheinen ist für das Frühjahr 2020 geplant. Parker lebt seit nahezu zwei Jahrzehnten im Wendland – wenn er nicht gerade sein eigenes „Schwedenweh“ heilt.

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Foto: Einar & Bert

Mittwoch 19. Februar 20 Uhr – „KLAUSSNER. backstage“ (Thomas Irmer, Verlag Theater der Zeit, 2019) Burghart Klaußner gilt als einer der besten und originellsten Schauspieler unserer Zeit. Er ist seit Jahrzehnten erfolgreich auf der Bühne und im Film („Das weiße Band“) und führt darüber hinaus Regie, singt und hat sich jüngst auch als Schriftsteller einen Namen gemacht („Vor dem Anfang“ bei Kiepenheuer & Witsch). Wir freuen uns, dass dieser vielseitige Künstler uns am Vorabend der Berlinale besucht und auf ein spannendes Gespräch mit dem Theaterkritiker Thomas Irmer.

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung!

Edition Rugerup

Montag 24. Februar 20 Uhr – Junge Literatur aus Norwegen

Auch nach dem Jahr des Gastlandes Nowegen auf der Frankfurter Buchmesse 2019 geben wir der norwegischen Literatur ein Podium und freuen uns auf die Lyrikerin Marte Huke und die Autorin und bildende Künstlerin Inger Wold Lund. Der Übersetzer und Herausgeber Uwe Englert stellt die beiden Schriftstellerinnen mit aktuellen Texten vor: Marte Huke mit „Delta“ (Edition Rugerup) und Gedichten in der Literaturzeitschrift „die horen“, Band „Das Gras hinter dem letzten Haus“ (Wallstein Verlag). Inger Wold Lund ist im horen-Band mit einer Auswahl ihrer konzeptuellen Kurzprosa vertreten.

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Dienstag 25. Februar 20 Uhr Ein Abend zur deutsch-norwegischen Filmgeschichte mit Film und Gespräch

Jan Erik Holst, Filmredakteur und früherer Leiter des Norwegischen Filminstituts kommt zur BERLINALE und zu uns. Gemeinsam schauen wir den Film „To liv – Zwei Leben“ (mit Liv Ullmann und Juliane Köhler) und sprechen über sein gleichnamiges Buch zur deutsch–norwegischen Filmgeschichte.

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung!

Mittwoch 26. Februar 20 Uhr – Die rennomierte Übersetzerin Angela Plöger (finnisch-uebersetzungsdienst.de) stellt „Der letzte Zug nach Moskau. Zwei Freundinnen, zwei Schicksale, eine jüdische Familiengeschichte“ (dtv) des finnischen Autors René Nyberg vor.

Weiterlesen

Eine außergewöhnliche Familiengeschichte. »Mutter Jüdin, aber hat die Deutsche Schule besucht.« Diese Notiz über sich fand René Nyberg eines Tages in den Unterlagen des finnischen Außenministeriums, für das er als Diplomat tätig war. Dass seine Mutter Fanny Jüdin war, hatte er selbst erst als Jugendlicher erfahren. Viel mehr wusste er lange Zeit nicht, denn es wurde in der Familie kaum darüber gesprochen. Erst Jahrzehnte später, als er Lena, die Tochter von Fannys heißgeliebter Cousine Mascha kennenlernte, die inzwischen in Israel lebte, beschloss er, der Geschichte seiner Familie nachzugehen. Er forschte in Archiven, befragte Zeitzeugen, sammelte verstreute Familiendokumente und studierte die einschlägige historische Literatur. So konnte er schließlich diese außergewöhnliche und abenteuerliche Familiengeschichte erzählen. Fanny war von ihrer jüdischen Familie verstoßen und sogar für tot erklärt worden, als sie 1937 den nichtjüdischen Finnen Bruno Nyberg heiratete. Von da an gab es über viele Jahre keinen Kontakt, obwohl alle Familienmitglieder in Helsinki lebten. Alle überlebten den Krieg, denn die Juden in Finnland blieben vor der Verfolgung verschont. Anders als in Lettland. Dort in Riga lebte Mascha mit ihrem Mann Josef und ihrer Familie. Fanny und Mascha hatten vor dem Krieg viel vergnügte Zeit miteinander verbracht. Mascha war Musikpädagogin, Josef Geiger. Die beiden bestiegen mit zwei Koffern den letzten Zug, der noch in Richtung Moskau fuhr, zwei Tage vor dem Einmarsch der Deutschen 1941. Eltern und Geschwister schlossen sich der Flucht nicht an. Sie wurden alle ermordet. Mascha und Josef jedoch überlebten den Holocaust in der Sowjetunion und kehrten gegen Kriegsende wieder nach Riga zurück. Lena wurde dort als erstes jüdisches Kind nach dem Krieg geboren. Die Familie wanderte schließlich nach Israel aus, aber Josef fühlte sich dort nicht heimisch. Den letzten Teil ihres Lebens verbrachte das Ehepaar in Berlin, als deutsche Staatsbürger. Denn Josefs Eltern waren Deutsche gewesen und er hatte nach dem Bundesentschädigungsgesetz Anspruch auf eine Rente und die deutsche Staatsangehörigkeit.

René Nyberg, 1946 in Helsinki geboren, Politikwissenschaftler und Diplomat, war von 2004 bis 2008 finnischer Botschafter in Deutschland, vorher vier Jahre finnischer Botschafter in

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Vielen Dank für die Unterstützung an den Verein Das finnische Buch e.V.

Sonnabend 29. Februar ab 16 Uhr – Der geschenkte Tag – ein Ausflug nach Caputh ?!

Bereits zum 6. Mal sind wir zu Gast in der wunderschönen Manuskriptur von Barbara Tauber am Schloss Caputh und lesen vor am Feuer. In diesem Jahr Literatur aus Dänemark, für junge und ältere Gäste – lassen Sie sich überraschen!

Zur Literatur reichen wir dänische Köstlichkeiten, von unserer Gastgeberin zubereitet. Auch der Büchertisch wird reich gedeckt sein!

Eintritt frei, wir freuen uns über Spenden.

Donnerstag 5. März 20 Uhr – Wir laden ein, mit dem Autor Torsten Schulz durch das Skandinavische Viertel im Prenzlauer Berg zu streifen (Mein skandinavisches Viertel, Bebra Verlag),

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Vom 12. bis 15. März findet die Leipziger Buchmesse statt. Wir werden uns vom 13. bis 14. März dort inspirieren lassen, Verlage besuchen, Lesungen lauschen und sind besonders gespannt auf die lange nordische Lesenacht.

Sonnabend 21. März 15 – 18 Uhr – Endlich wieder indiebookday, in diesem Jahr mit Camilla Zuleger, der jungen Verlegerin des nord-verlag aus Kopenhagen. Wir sprechen über ihre literarischen Schätze, dazu gibt viele gute Bücher aus anderen unabhängigen Verlagen, eine Indieband und und und – das wird ein Fest! indiebookday.de

Eintritt frei, wir freuen uns über Spenden.

Wir

Wir freuen uns sehr auf viele schöne Abende mit Ihnen und Euch im Pankebuch und an anderen Orten. Herzlich willkommen!

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Auf Schnee müssen wir noch warten…

… das Programm für Dezember und darüber hinaus ist schon gestrickt – herzlich willkommen!

Wir wünschen Ihnen und Euch schöne Weihnachtstage, einen fröhlichen Jahreswechsel in ein gutes Jahr 2020! Vielen vielen Dank für dieses gemeinsame Jahr!

Herzliche Grüße
Katrin Mirtschink &
Petra Wenzel

Freitag 6. Dezember 18 Uhr – Singen ohne Noten

Wie im Vorjahr treffen wir uns am Tor des Bürgerparks Pankow und singen unterm Weihnachtsbaum zusammen in die dunkle Nacht – Texte gibt es vor Ort. (Eine Veranstaltung mit dem Stadtteilzentrum Pankow.)

Freitag 13. Dezember, 14 – 19 Uhr, Lucia Fest – seht wie es leuchtet!

Wie in jedem Jahr laden wir zu einem stimmungsvollen Nachmittag im Pankebuch ein. Die schwedische Schauspielerin Gunilla liest Weihnachtsgeschichten von Astrid Lindgren, wir reichen Lussekatter und Musik. Eintritt frei. Wir freuen uns über Spenden.

Adventssamstag 14. Dezember 16 Uhr

Dirk Kummer, Regisseur des wundervollen Films ZUCKERSAND, liest aus seinem Buch ALLES NUR AUS ZUCKERSAND (Carlsen Verlag, für Kinder ab 10).

Für Fred und seinen besten Freund Jonas ist jeder Tag ein Abenteuer. Am liebsten spielen sie in der verlassenen Fabrik, ganz in der Nähe der Grenze zu West-Berlin. Doch als bekannt wird, dass Jonas‘ Mutter einen Ausreiseantrag gestellt hat, werden die beiden aus ihrem unbeschwerten Alltag gerissen..

Karte: 5 Euro, Wir bitten um Anmeldung.

Unser offener Lesekreis – Zielgerade 100. Treffen. Herzliche Einladung an Alle!

Montag 9. Dezember 19.30 Uhr – Saša Stanišić „Herkunft“. Ab 2020 laden wir immer am ersten Dienstag im Monat zum Austausch über Literatur ein und starten am 7. Januar 19.30 Uhr mit Siegfried Lenz´ „Deutschstunde“.

Unsere Öffnungszeiten am Ende des Jahres

Offene Adventssonntage: 8. und 22. Dezember 13 – 18 Uhr

24. Dezember 10 – 14 Uhr, 27. Dezember 10 – 19 Uhr, 28. Dezember 10 – 18 Uhr

30. Dezember 12 – 19 Uhr, 31. Dezember 10 – 14 Uhr, 2. Januar 10 – 19 Uhr

Ab Januar 2020 bleibt montags unsere Tür zu. Wie bisher auch können Bestellungen vom Samstag am Dienstag morgen abgeholt werden.

Hier unsere Aussichten für 2020!

Dienstag 7. Januar 19.30 h ERSTER offener Lesekreis 2020, dann immer am 1. DIENSTAG des Monats. Im Januar kreisen wir um Siegfried Lenz DEUTSCHSTUNDE, herzliche Einladung!

Donnerstag 6. Februar 20 Uhr – Tomte Parker liest aus „Kalter Schwede, ein Winter in Lappland“… Karte: 8 Euro

Mittwoch 26. Februar 20 Uhr – Angela Plöger ist mit dem von ihr aus dem Finnischen übersetzten Buch von René Nyberg „Der letzte Zug nach Moskau“ (dtv) bei uns zu Gast.
Zwei Freundinnen, zwei Schicksale, eine jüdische Familiengeschichte… Karte: 8 Euro

Vielen Dank an den Verein Das finnische Buch e.V.

Samstag 29. Februar ab 16 Uhr – Der geschenkte Tag – einen Ausflug nach Caputh ?!

Bereits zum 6. Mal sind wir, PANKEBUCH, zu Gast in der wunderschönen Manuskriptur von Barbara Tauber am Schloss Caputh und lesen am Feuer, in diesem Jahr dänische Literatur, denn 2020 feiern wir das Deutsch-Dänische Kulturelle Freundschaftsjahr! ddkultur2020.de

Zur Literatur reichen wir dänische Köstlichkeiten, von unserer Gastgeberin zubereitet am schönsten Feuer im Garten, vielleicht sogar mit Eis und Schnee. Auch der Büchertisch wird reich gedeckt sein! Eintritt frei, wir freuen uns über Spenden.

Samstag 21. März – Endlich wieder indiebookday, in diesem Jahr mit Camilla Zuleger, der jungen Verlegerin des Nord Verlags aus Kopenhagen. Wir sprechen über ihre literarischen Schätze, dazu gibt viele gute Bücher aus anderen unabhängigen Verlagen, eine Indieband und und und – das wird ein Fest!

Donnerstag 5. März 20 Uhr – Mit dem Autor Torsten Schulz durch das Skandinavische Viertel (Mein skandinavisches Viertel, bebra Verlag), Karte: 8 Euro

Das war ein wundervoller Oktober …

Am 12.10. Besuch im Pankebuch Pressefoto
Der norwegische Autor Jon Fosse in Frankfurt im Gespräch mit seinem Übersetzer Hinrich Schmidt – Henkel im Ehrengast Pavillon Foto: privat
Am reich gedeckten Büchertisch vorm rbb- Sendesaal am 13.10. Foto: Thomas Bittner
Wir unterhalten uns über Literatur Foto: dpa
Vor Pankebuch mit der Presse Foto: privat
Foto: dpa

ein Festmonat für uns und unsere Gäste. Kronprinzessin Mette-Marit und Kronprinz Haakon von Norwegen besuchten uns am 12.Oktober. Am folgenden Abend waren wir mit dem Büchertisch bei der großartigen Lesung im rbb- Sendesaal mit Mette-Marit, norwegischen AutorInnen und ca. 1000 Gästen dabei. Und vom 16. – 20. Oktober feierten wir den Ehrengast NORWEGEN auf der Buchmesse in Frankfurt. DAS IST DER TRAUM.

Wir träumen im Pankebuch weiter und laden euch ein, die norwegische Literatur und auch die der anderen nordischen Länder immer und immer zu entdecken.

onthenorway

Bis 8. November hier bei uns ! Laura + Constantin – www.onthenorway.com

Die Fotoausstellung zeigt ruhige und poetische fotografische Fragmente der norwegischen Landschaft in ihrer Rauheit, Schönheit und erstaunlichen Vielfalt.

Immer wieder empfehlen wir und unsere Gäste auf Facebook und Instagram Literatur aus NORWEGEN.

Mittwoch 20. November 19 Uhr – All you knit is love

Wie in jedem Jahr im November laden wir zur Stricksession ein und stricken Julekuler, Weihnachtskugeln mit Norweger-Muster nach Ideen der norwegischen Designer Arne & Carlos. Und Ricarda Wallmeyer von pankowool zeigt uns, wie es geht – Isländerpullover! Ricarda bringt auch etwas Islandwolle mit, diese könnt ihr dann kaufen. Bitte bringt auch eigene Wolle mit und für die Isländer braucht ihr ein 6er Set Strumpfstricknadeln.

Dazu gibt Naschereien, Glögg und Geschichten! Eintritt frei, wir freuen uns über Spenden.

Freitag 22. November 20 Uhr – EINE LESUNG LIEGEND GENIESSEN bei unserem Gastgeber Detlef Schmidt von Rössle Wanner – Die Bettenmacher (Wollankstr. 1)

Die Schauspielerin Heidi Zengerle liest aus dem Buch des norwegischen Autors und Künstlers Matias Faldbakken „The Hills“ (Heyne Verlag) – dazu gibt es Betthupferl

Karte 8 Euro, Wir bitten um Anmeldung!

26. November 20 Uhr – Ein finnischer Krimiabend

Eine Veranstaltung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in der Reihe „Europa unter Spannung“ mit dem Autor Ulrich Land und „Krätze eiskalt“ – ein Krimi als Familiendrama zwischen Finnland und deutschen Landen. (Oktober Verlag)

Anmeldung bitte nur hier www.berlin.de/krimilesung  (Eintritt frei)

Kat Menschik überreicht Kronprinzessin Mette-Marit Nr.1 der limitierten Auflage eines Plakats für den Ehrengast Norwegen DER TRAUM IN UNS. Foto: Kat Menschik

Freitag 29. November 20 Uhr Ein Abend mit Kat Menschik

Wir freuen uns sehr! Im Oktober feierten wir zusammen die Buchpremiere von „Die Puppe im Grase. Norwegische Märchen“ (Galiani) in den Nordischen Botschaften, begegneten uns im rbb -Sendesaal zur Lesung mit Kronprinzessin Mette-Marit und später auf der Frankfurter Buchmesse im Pavillon des Ehrengastes Norwegen2019 . Nun ist die produktive und vielseitige Illustratorin Kat Menschik bereits zum dritten Mal unser Gast. Es wird ein bunter Abend mit Lesung norwegischer Märchen und schönster Plauderei über ihre wundervollen Bücher, ihre Schätze aus dem Galiani Verlag.

Ihr bekommt bei uns auch die von Kat Menschik für die Berliner Pralinenmanufaktur Sawade gestalteten Pralinenschachteln und Adventskalender. Das wird ein Fest! sawade.berlin/weihnachten/weihnachtswelt/

Ein guter Abend, um einzusammeln. Karte: 8 Euro, Wir bitten um Anmeldung!

Foto: Hanser

Samstag 30. November 16 Uhr – EINE LESUNG LIEGEND GENIESSEN für Familien

Zum ERSTEN Mal laden wir Kinder und ihre Familien in das Bettenhaus Rössle Wanner Die Bettenmacher, Wollankstr. 1 und lesen aus schönsten norwegischen Kinderbüchern vor. Macht es euch zusammen gemütlich und lauscht! Wir bitten um Anmeldung. Familienkarte: 8 Euro

Im November/Dezember 2019 sind wir auch immer wieder mit Büchertischen bei unseren Freunden/Partnern im Felleshus/Nordische Botschaften. Das reiche literarische Programm auf www.nordischebotschaften.org

Wir freuen uns immer auf Sie und Euch! Herzlich willkommen.

Katrin Mirtschink und Petra Wenzel

  

Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!
Nein, bitte emailt mir nicht

Stolz präsentiert von WordPress

Wenige Tage bis zur Frankfurter Buchmesse…

… mit dem Ehrengast NORWEGEN. Bereits am Sonntag 13. Oktober, 18 Uhr wird die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit zu Gast im rbb – Sendesaal sein. Wir bereiten dort eine reiche Tafel mit ihrem Buch „Heimatland und andere Geschichten aus Norwegen“ (Luchterhand Literaturverlag) und mit vielen weiteren norwegischen Büchern.

https://bit.ly/2nM3KKX

onthenorway im Pankebuch

Bis 8. November 2019 hier bei uns ! Laura + Constantin – www.onthenorway.com

Die Fotoausstellung zeigt ruhige und poetische fotografische Fragmente der norwegischen Landschaft in ihrer Rauheit, Schönheit und erstaunlichen Vielfalt.

Jeden Samstag lesen wir auf Facebook und Instagram ein Buch aus Norwegen vor!

NEU auf Facebook und Instagram: ab 1. Oktober empfehlen unsere Gäste regelmäßig ein Buch aus NORWEGEN.

Sonntag 6. Oktober 17 Uhr – Buchvorstellung in der Bücherei im Bürgerpark in Pankow

Werner Schneider liest aus seinem Buch „Echozeiten“, der Biografie über Alexander Behm, den Erfinder des Echolots.

Wie hat Behm zwei Kriege, Matrosenaufstand, Weimarer Republik, Hitlerregime und Holocaust erlebt? Wie wurde er zu einem Pionier des Schalls? Welche Rolle spielte dabei Johanna, seine Ehefrau? Auf der Basis von Archivmaterialien und der Eindrücke von Zeitzeugen gibt die Biografie Antworten.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Bürgerparkverein Pankow e.V. und dem Verein Für Pankow e.V.

Hanne Ørstavik

Dienstag 15. Oktober 20 Uhr LESUNG Die norwegische Autorin Hanne Ørstavik stellt ihren neuen Roman „Die Zeit, die es dauert“ (Karl Rauch Verlag) vor.

Signe ist 30 Jahre alt und mit Ehemann und Kind aufs Land gezogen. Es ist kurz vor Weihnachten, und die drei planen zum ersten Mal allein zu feiern. Aber dann kommen Signes Eltern und ihr Bruder zu Besuch… Der Übersetzer Andreas Donat moderiert.

Vielen Dank an NORLA! Karte: 10 Euro

Samstag 19. Oktober 15 Uhr – Lesung und Show mit Anna Fiske aus Norwegen.

„Alle haben einen Po“ – „Alle har en bakside“ (Carl Hanser Verlag, übersetzt von Ina Kronenberger, empfohlen für alle Menschen ab 4 Jahren)

Große, kleine, alte und junge Körper – über Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Ein Sachbuch, das Groß und Klein zum Lachen bringt.

Vielen Dank an NORLA! Familienkarte: 10 Euro

Mumintroll im Winter

Samstag 26. Oktober ab 14 Uhr – MUMIN Fest

Wie in jedem Jahr feiern wir das MUMIN Fest mit allem DRUM & Dran. Ihr könnt euch gern verkleiden als MÜ oder oder!? Wir lesen vor, hören Musik, naschen und erzählen. Unsere MUMIN Vitrine ist reich gefüllt mit tollen Büchern und mehr…

Eintritt frei, wir freuen uns über Spenden!

Mittwoch 20. November 19 Uhr – All you knit is love

Wie in jedem Jahr im November laden wir zur Stricksession ein und stricken Julekuler, Weihnachtskugeln mit Norweger-Muster nach Ideen der norwegischen Designer Arne & Carlos. Und Ricarda Wallmeyer von pankowool zeigt uns, wie es geht – Isländerpullover! Ricarda bringt auch etwas Islandwolle mit, diese könnt ihr dann kaufen. Bitte bringt auch eigene Wolle mit und für die Isländer braucht ihr ein 6er Set Strumpfstricknadeln. Es gibt Naschereien, Glögg und Geschichten!

Freitag 22. November 20 Uhr – EINE LESUNG LIEGEND GENIESSEN bei unserem Gastgeber Detlef Schmidt von Rössle Wanner – Die Bettenmacher (Wollankstr. 1)

https://www.roessle-wanner.berlin

Die Schauspielerin Heidi Zengerle liest aus dem Buch des norwegischen Autors und Künstlers Matias Faldbakken „The Hills“ (Heyne Verlag) – dazu gibt es Betthupferl

Karte 8 Euro, Wir bitten um Anmedlung!

26. November 20 Uhr – Ein finnischer Krimiabend

Eine Veranstaltung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in der Reihe „Europa unter Spannung“ mit dem Autor Ulrich Land und „Krätze eiskalt“ – ein Krimi als Familiendrama zwischen Finnland und deutschen Landen. (Oktober Verlag)

Anmeldung bitte nur hier www.berlin.de/krimilesung  (Eintritt frei)

Freitag 29. November 20 Uhr Ein Abend mit KAT MENSCHIK

Wir freuen uns so!! Im Oktober waren wir zusammen in den Nordischen Botschaften, im rbb -Sendesaal mit der Kronprinzessin Mette – Marit und später auf der Buchmesse Frankfurt Ehrengast Norwegen Norwegen2019 . Nun ist die wundervolle Illustratorin KAT MENSCHIK (bereits zum dritten Mal) bei uns. Es wird garantiert ein bunter Abend mit schönster Plauderei über ihre wundervollen Bücher = Schätze aus dem Verlag Galiani Berlin . Dazu feinste Pralinen in einer Schachtel (von Kat Menschik gestaltet) aus dem Hause Sawade Berlin DAS wird ein Fest!

Ein guter Abend, um Weihnachtsgeschenke einzusammeln 🙂 Karte: 8 Euro, bitte anmelden! Foto: Kat Menschik

Samstag 30. November ab 16 Uhr – EINE LESUNG LIEGEND GENIESSEN für Familien

Zum ersten Mal laden wir Kinder und ihre Familien in das Bettenhaus Rössle Wanner Die Bettenmacher, Wollankstr. 1 und lesen aus verschiedenen, schönsten norwegischen Kinderbüchern vor. DAS wird ein Fest, sehr gemütlich! Wir bitten um Anmeldung. Familienkarte: 8 Euro

Wir freuen uns auf Sie und Euch! Herzlich willkommen.

Katrin Mirtschink und Petra Wenzel

Unser Schiff nimmt Fahrt auf…

… im kommenden Monat eröffnet die weltweit größte Buchmesse in Frankfurt, 16. – 20. Oktober, mit dem Ehrengast Norwegen, wir sind auf Kurs!

Kunst VOR ORT und jeden Sonntag auf unserem INSTAGRAM Kanal.

Bis zum 26. Oktober zeigen wir im Pankebuch Fotografien von Laura Droße und Constantin Gerlach: ruhige und poetische fotografische Fragmente der Norwegischen Landschaft in ihrer Rauheit, Schönheit und erstaunlichen Vielfalt. onthenorway.com

Mittwoch 18. September 20 Uhr

„Morgen und Abend“ –  Schauspielmonolog nach dem Roman von Jon Fosse

Schauspieler Christian Wirmer zeigt erstmals in Berlin seinen Abend zum Text des norwegischen Autors Jon Fosse. Fosse schreibt einfache Geschichten von einfachen Menschen in einer nicht ganz einfachen Welt. Wie durch ein Kaleidoskop schauen wir hier auf das harte und doch erfüllte Leben eines norwegischen Fischers mit Namen Johannes. Denn eigentlich wird nur von der Stunde seiner Geburt und der Stunde seines Sterbens erzählt. Das Leben zwischen diesen beiden Eckpunkten, zwischen dem „Morgen und Abend“, gerinnt zu Halluzinationen, Sinnestäuschungen und Erinnerungsfragmenten eines Sterbenden. Das Physische und das Metaphysische werden sanft überblendet.

Foto: Robert Heiler

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Christian Wirmer

Donnerstag 19. September 20 Uhr – Buchpremiere

Lena Johannson stellt ihren Roman „Die Malerin des Nordlichts“ (Aufbau Verlag) vor

Norwegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Signe ist jung und ambitioniert, an der Seite ihres Onkels Edvard Munch lernt sie das schillernde Leben der Osloer Bohème kennen. Edvard Munch fördert sie, erkennt er doch in ihr sein Talent wieder. Signes Vater hat jedoch ganz andere Pläne für seine Tochter, um seine Erwartungen zu erfüllen, stimmt sie einer Ehe zu…

Dazu zeigen wir Künstlerinnen von heute, antjepehle.de und christineguerard.com

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Mittwoch 25. September 18 Uhr – Lea Streisand liest aus „War schön jewesen“, „Im Sommer wieder Fahrrad“ und gibt eine Kostprobe aus dem neuen Roman „Hufeland, Ecke Bötzow“ (im Ullstein Verlag ab Oktober)

Ort: Bücherei im Bürgerpark Pankow, mit Unterstützung des Bürgerparkvereins e.V.

Wir bitten um Spenden für den Betrieb der Parkbücherei.

Dienstag 15. Oktober 20 Uhr – Lesung mit Hanne Ørstavik (Norwegen) „Die Zeit, die es dauert“ (Karl Rauch Verlag)

Signe ist 30 Jahre alt und mit Ehemann und Kind aufs Land gezogen. Es ist kurz vor Weihnachten, und die drei planen, zum ersten Mal allein zu feiern. Aber dann kommen Signes Eltern und ihr Bruder zu Besuch…

Der Übersetzer Andreas Donat moderiert.

Vielen Dank an NORLA!

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Samstag 19. Oktober 15 Uhr – Lesung und Show mit Anna Fiske aus Norwegen.

„Alle haben einen Po“ (Carl Hanser Verlag, übersetzt von Ina Kronenberger) “ Alle har en bakside“. Große, kleine, alte und junge Körper – über Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Ein Sachbuch, das Groß und Klein zum Lachen bringt.

Familienkarte: 10 Euro

* Jeden Samstag auf INSTAGRAM, Literatur aus NORWEGEN.

Norwegen ist in diesem Jahr Ehrengast der Frankfurter Buchmesse mit dem Motto „Der Traum in uns“ nach einem Gedicht von Olav H. Hauge. Die „Gesammelten Gedichte“, übersetzt von Klaus Anders, erschienen in der Edition Rugerup.

Seit August sind wir Teil der HELDENSTÜCKE – ein Netz für Kinder! #kinderzuerst

https://www.heldenstuecke.de/geschichten-aus-deiner-buchhandlung/pankebuch-berlin/

Foto: Una/AdobeStock

Herzlich willkommen, wir freuen uns auf Sie und Euch!

Katrin Mirtschink und Petra Wenzel

Augustäpfel sammeln und uns besuchen…

Ausstellung –  Antje Pehle zeigt noch bis zum 16. August WANDKLEIDER – Zeichnungen nach historischen finnischen Tapeten                                        antjepehle.de 

Jeden Sonntag stellen wir auf unserem Instagram-Kanal Werke befreundeter Künstlerinnen vor.

Samstag 17. August – 14 – 18 Uhr

Wir feiern das schwedische Krebsfest KRÄFTSKIVA mit allem DRUM & DRAN. Lesen, spielen, tanzen, Musik, naschen Eintritt: frei

Freitag 23. August ab 19 Uhr – Vernissage

Eröffnung der Fotoausstellung „onthenorway“Im Rahmen von THE DREAM WE CARRY – DER TRAUM IN UNS, Motto des norwegischen Ehrengastauftritts auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober. „onthenorway“ ist das fortlaufende Projekt der Fotografen Laura Droße & Constantin Gerlach mit Fokus auf die nördlichen Destinationen: „Den Norden, seine Menschen und deren alltägliches Leben portraitieren wir in Reisereportagen, und beschreiben die Atmosphäre, das spezifische Klima, die Landschaften und Besonderheiten der nördlichen Regionen in emotionalen und detailverliebten Geschichten.“ Die Ausstellung zeigt ruhige und poetische fotografische Fragmente der norwegischen Landschaft – in ihrer Rauheit, Schönheit und erstaunlichen Vielfalt.                           onthenorway.com

 Freitag 30. August 20 Uhr Lesung und Gespräch

Der norwegische Autor Espen Ytreberg stellt sein soeben auf Deutsch erschienenes Buch „Kap Herzstein. Die Geschichte von Nita Kakot Amundsen, Camilla Carpendale und Roald Amundsen“ im Gespräch mit seinem Verleger Rainer Nitsche (Transit Verlag) vor.

Zum ersten Mal wird hier erzählt, wie und warum der weltberühmte Seefahrer und Polarforscher Roald Amundsen zwei Mädchen aus einer nordostsibirischen Tschukschten-Siedlung adoptierte, mit ihnen auf Weltreise ging und sie dann wieder nach Sibirien zurückschickte.

transit-verlag

Im Rahmen von THE DREAM WE CARRY – DER TRAUM IN UNS, Motto des norwegischen Ehrengastauftritts auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober.

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung!

Samstag 31. August 19 Uhr DENK MAL AN POLEN – eine Initiative in Berlin

Am 1. September 2019 jährt sich der deutsche Überfall auf Polen zum 80. Mal. Der Verleger und Initiator Andreas Rostek (Verlag fototapeta) im Gespräch mit dem Warschauer Fotografen Tadeusz Rolke zu seinem Buch „Wie ich unter die Deutschen geriet“ . Karte: 6 Euro                                                                                                                                                   

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                
Wir präsentieren zwei weitere Veranstaltungen im Rahmen von THE DREAM WE CARRY – DER TRAUM IN UNS, Motto des norwegischen Ehrengastauftritts auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober:

                                                                                                                                                                   Mittwoch 18. September 20 Uhr – Szenische Lesung

„Morgen und Abend“ –  Schauspielmonolog nach einem Roman von Jon Fosse

Schauspieler Christian Wirmer zeigt erstmals in Berlin seinen Abend zum Text des norwegischen Autors Jon Fosse. Fosse schreibt einfache Geschichten von einfachen Menschen in einer nicht ganz einfachen Welt. Wie durch ein Kaleidoskop schauen wir hier auf das harte und doch erfüllte Leben eines norwegischen Fischers mit Namen Johannes. Denn eigentlich wird nur von der Stunde seiner Geburt und der Stunde seines Sterbens erzählt. Das Leben zwischen diesen beiden Eckpunkten, zwischen dem „Morgen und Abend“, gerinnt zu Halluzinationen, Sinnestäuschungen und Erinnerungsfragmenten eines Sterbenden. Das Physische und das Metaphysische werden sanft überblendet.

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Christian Wirmer

Donnerstag 19. September 20 Uhr – Buchpremiere

Lena Johannson liest aus ihrem Buch „Die Malerin des Nordlichts“ (im Juli im Aufbau Verlag erschienen)

Norwegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Signe ist jung und ambitioniert, an der Seite ihres Onkels Edvard Munch lernt sie das schillernde Leben der Osloer Bohème kennen. Edvard Munch fördert sie, erkennt er doch in ihr sein Talent wieder. Signes Vater hat jedoch ganz andere Pläne für seine Tochter, um seine Erwartungen zu erfüllen, stimmt sie einer Ehe zu…

Karte: 10 Euro, wir bitten um Anmeldung.

Das dänische Magazin Bogmarkedet hat uns besucht und uns zum Start einer Serie über Buchhandlungen in Europa porträtiert. Einige Stichworte „Eine Kammer voller Schätze.“, „warm und hyggelig“, „gelebte Kooperation mit den Nordischen Botschaften“.

bogmarkedet.dk

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Herzliche Grüße

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Sommer Sommer

Foto: Ulf-Kersten Neelsen

Foto: Antje Pehle

Foto: Rössle Wanner

Foto: Janet Lindemann

Foto: NORLA

Foto: Christian Wirmer

Ausstellung  Antje Pehle WANDKLEIDER nach historischen finnischen Tapeten, bis 16. August und jeden Sonnabend Kunst auf instagram

antjepehle.de

Donnerstag 13. Juni 20 Uhr – Eine Lesung liegend geniessen

Schon zum 5. Mal laden wir ein zu einer ungewöhnlichen Lesung bei unseren Nachbarn RössleWanner Die Bettenmacher (Wollankstr. 1). Schauspielerin Heidi Zengerle liest aus „Im Wald“ des norwegischen Autors Torbjørn Ekelund (Malik Verlag), Betthupferl inklusive.

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Sonnabend 22. Juni, 18.30 Uhr – Eine Stunde mit Fontane

Lesung mit Musik in der Parkbücherei im Bürgerpark Pankow

Der Berliner Autor Roland Lampe stellt seine im Verlag Berlin Brandenburg erschienenen Fontane-Bücher vor: „Fontane allerorten – Eine Spurensuche in Berlin und Brandenburg“ und „Ein Sonnenstrahl des Glücks. Theodor Fontane in Bethanien“

Meinhard Blum improvisiert auf dem Saxophon.

Eine Veranstaltung von Pankebuch in Kooperation mit dem Bürgerpark Verein Pankow e.V.

Eintritt frei. Wir bitten um Spenden für die Parkbücherei!

Mittwoch 10. Juli 20 Uhr – Glücksorte auf Rügen (Droste Verlag)

Janet Lindemann kommt mit ihrem neuesten Buch und viel frischer Ostseeluft!

Weiterlesen


Die Autorin kam als 1234. Baby des Jahrgangs 1977 in Bergen/Rügen auf die Welt. Hier arbeitet sie seit 2004 als Verlegerin, freie Journalistin und Autorin, schreibt Geschichten über Insel, Land und Leute und organisiert eine der größten Buchmessen des Landes. Für sie ist es ein echter Glücksfall auf Rügen geboren und aufgewachsen zu sein und beruflich das machen zu dürfen, was sie am meisten liebt.

Karte: 6 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Samstag 20. Juli, 14 – 18 Uhr – Fest im Park

Wir feiern ein großes Fest für die norwegische Literatur in der Bücherei im Bürgerpark Pankow mit dem Kullerkupp Kinderbuch Verlag (14.00), der Übersetzerin aus dem Norwegischen Elke Ranzinger (mit Passagen aus dem von ihr übersetzten Roman „Eine moderne Familie“ von Helga Flatland, der im September im Weidle Verlag erscheint, 16.00 und 17.00), dem Musiker Philipp Dienstag und vielen Überraschungen.      

Ein Literaturfest für Klein und Groß und Einstimmung auf den Ehrengastauftritt Norwegens auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober.

Ehrengast Norwegen

Eintritt frei. Wir freuen uns über Spenden für die Parkbücherei.

Mittwoch 18. September 20 Uhr

„Morgen und Abend“ Schauspielmonolog nach einem Roman von Jon Fosse

Der Schauspieler Christian Wirmer zeigt erstmals in Berlin seinen Abend zu dem norwegischen Autor und Dramatiker Jon Fosse .

„Vermutlich hat es in den letzten Jahren kein traurigeres, aber zugleich auch fröhlicheres, tröstenderes Buch gegeben über den Morgen des Lebens und den Abend des Todes.“ Elke Heidenreich

Weiterlesen

Fosse schreibt einfache Geschichten von einfachen Menschen in einer nicht ganz einfachen Welt. Wie durch ein Kaleidoskop schauen wir hier auf das harte und doch erfüllte Leben eines norwegischen Fischers mit Namen Johannes. Denn eigentlich wird nur von der Stunde seiner Geburt und der Stunde seines Sterbens erzählt. Das Leben zwischen diesen beiden Eckpunkten, zwischen dem „Morgen und Abend“, gerinnt zu Halluzinationen, Sinnestäuschungen und Erinnerungsfragmenten eines Sterbenden. Das Physische und das Metaphysische werden sanft überblendet.

Karte: 10 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Christian Wirmer

Donnerstag 19. September 20 Uhr – Lesung

Lena Johannson liest aus ihrem Buch Die Malerin des Nordlichts (ab Juli bei Aufbau Taschenbuch).

Weiterlesen

Norwegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Signe ist jung und ambitioniert, an der Seite ihres Onkels Edvard Munch lernt sie das schillernde Leben der Osloer Bohème kennen. Edvard fördert sie, erkennt er doch in ihr sein Talent wieder. Signes Vater hat jedoch ganz andere Pläne für seine Tochter, um seine Erwartungen zu erfüllen, stimmt sie einer Ehe zu…

Karte: 10 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Samstag 26. Oktober 14 – 18 Uhr Mumin Fete

Wie in jedem Jahr feiern wir das Mumin Fest mit allem Drum & Dran. #moominforever

Das dänische Magazin Bogmarkedet hat uns besucht und uns zum Start einer Serie über Buchhandlungen in Europa porträtiert. Einige Stichworte „Eine Kammer voller Schätze.“, „warm und hyggelig“, „gelebte Kooperation mit den Nordischen Botschaften“.

bogmarkedet.dk

Erstmals bleibt Pankebuch für 3 Tage geschlossen, vom 22. bis 24.7. Wir planen eine Exkursion nach Freiburg und besuchen liebe Kolleginnen in der Jos Fritz Buchhandlung. Ab Donnerstag, 25.7. sind wir wieder für Sie/Euch da!

jos fritz

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Herzliche Grüße

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel

Hej Pippi Langstrumpf…

Astrid Lindgren

Foto: Verlag

Foto: Antje Pehle

Foto: Rössle Wanner Die Bettenmacher

Foto: reprodukt

 

… es geht schon sehr fröhlich los hier bei uns – Välkomna!

 

Sonnabend 4. Mai 14 – 18 Uhr – Unser Astrid-Lindgren-Fest mit allem Drum & Dran!

Lesen, Spielen, Musik, Naschen. Hoch lebe Astrid Lindgren – ein Fest für Familien! Die Kinder können gern verkleidet kommen Ronja, Michel, Pippi? Wir spielen Bullerbü ….

Eintritt frei. Spenden sind willkommen.

 

Dienstag 7. Mai 20 Uhr – Lesung mit Regina Scheer

Die Berliner Autorin Regina Scheer liest aus ihrem neuen Roman „Gott wohnt im Wedding“ (Penguin Verlag)

Ein Haus. Ein Jahrhundert. So viele Lebensgeschichten. – Alle sind sie untereinander und schicksalhaft mit dem ehemals roten Wedding verbunden, diesem ärmlichen Stadtteil in Berlin. Mit dem heruntergekommenen Haus dort in der Utrechter Straße…

Karte: 8 Euro. Die Lesung ist ausverkauft! 

 

„Mittwoch 8. Mai 20 Uhr – Johanna Sinisalo „Iron Sky. Renate und die Mondnazis“ (Tropen)

Die finnische Autorin stellt ihre im März erschienene Satire über schamlose Machgier und verkorkste Ideologien vor. Die 1958 in Lappland geborene Johanna Sinisalo hat schon vor ihrem literarischen Debüt als Autorin von Science-Fiction- und Fantasy-Geschichten und als Drehbuchautorin der Iron-Sky-Filme Kultstatus erreicht.

Stefan Moster, Autor und Übersetzer, moderiert diesen Abend.

Wir danken dem Verein Das finnische Buch e.V. für die Unterstützung.

Klett-Cotta/Tropen

Karte 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung!

 

Mittwoch 22. Mai 19 Uhr – Vernissage mit Antje Pehle

Bereits zum 3. Mal stellen wir Arbeiten der Künstlerin Antje Pehle aus. Immer wieder schöpft sie in Finnland. Im 100. Jahr der Unabhängigkeit Finnlands entstanden diese erstmals in Deutschland ausgestellten Arbeiten, in Finnland wurden sie bereits gezeigt.

WANDKLEIDER II – Zeichnungen nach historischen finnischen Tapeten. Bis 16.8.2019

 Antje Pehle

 

Freitag 24. Mai  ab 16 Uhr – Lange Tafel in der Wilhelm-Kuhr-Straße vor unserer Tür.

Am europaweiten Tag der Nachbarn kommen nun zum 2. Mal die Nachbarn aus Pankow und auch weiter weg zusammen. Ein Stuhl, ein Tisch, ein Essen – die Tafel wächst. In Zusammenarbeit mit dem Stadtteilzentrum Pankow, dem Bürgerpark Verein e.V. und vielen anderen, Schirmfrau ist die Pankower Sozialstadträtin Rona Tietje.

 

Donnerstag 13. Juni 20 Uhr  – Eine Lesung liegend geniessen

Schon zum 5. Mal laden wir ein zu einer ungewöhnlichen Lesung bei unseren Nachbarn RössleWanner Die Bettenmacher (Wollankstr. 1.). Schauspielerin Heidi Zengerle liest aus „Im Wald“ vom norwegischen Autor Torbjørn Ekelund (Malik Verlag), Betthupferl inklusive.

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

 

Mittwoch 10. Juli 20 Uhr – Glücksorte auf Rügen (Droste Verlag)

Autorin Janet Lindemann kommt mit ihrem neuesten Buch und viel frischer Osteeluft!

Sie kam als 1234. Baby des Jahrgangs 1977 in Bergen/Rügen auf die Welt. Hier arbeitet sie seit 2004 als Verlegerin, freie Journalistin und Autorin, schreibt Geschichten über Insel, Land und Leute und organisiert eine der größten Buchmessen des Landes. Für sie ist es ein echter Glücksfall auf Rügen geboren und aufgewachsen zu sein und beruflich das machen zu dürfen, was sie am meisten liebt.

Karte: 6 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

 

Samstag 20. Juli ab 14 Uhr FEST IM PARK

Wir feiern ein großes Fest für die norwegische Literatur in der Bücherei im Bürgerpark Pankow mit dem  Kullerkupp Kinderbuch Verlag, der Übersetzerin aus dem Norwegischen Elke Ranzinger und vielen Überraschungen. Ein Literaturfest für Klein und Groß und Einstimmung auf den Ehrengastauftritt Norwegens auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober

Ehrengast Norwegen

 

Mittwoch 18. September 20 Uhr

„Morgen und Abend“ Schauspielmonolog nach einem Roman von Jon Fosse

Der Schauspieler Christian Wirmer zeigt erstmals in Berlin seinen Abend zu dem norwegischen Autor und Dramatiker Jon Fosse .

„Vermutlich hat es in den letzten Jahren kein traurigeres, aber zugleich auch fröhlicheres, tröstenderes Buch gegeben über den Morgen des Lebens und den Abend des Todes.“ Elke Heidenreich

Fosse schreibt einfache Geschichten von einfachen Menschen in einer nicht ganz einfachen Welt. Wie durch ein Kaleidoskop schauen wir hier auf das harte und doch erfüllte Leben eines norwegischen Fischers mit Namen Johannes. Denn eigentlich wird nur von der Stunde seiner Geburt und der Stunde seines Sterbens erzählt. Das Leben zwischen diesen beiden Eckpunkten, zwischen dem „Morgen und Abend“, gerinnt zu Halluzinationen, Sinnestäuschungen und Erinnerungsfragmenten eines Sterbenden. Das Physische und das Metaphysische werden sanft überblendet. 

Karte: 10 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

Christian Wirmer

 

Donnerstag 19. September 20 Uhr Lesung

Lena Johannson liest aus ihrem Buch Die Malerin des Nordlichts (ab Juli bei Aufbau Taschenbuch).

Norwegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Signe ist jung und ambitioniert, an der Seite ihres Onkels Edvard Munch lernt sie das schillernde Leben der Osloer Bohème kennen. Edvard fördert sie, erkennt er doch in ihr sein Talent wieder. Signes Vater hat jedoch ganz andere Pläne für seine Tochter, um seine Erwartungen zu erfüllen, stimmt sie einer Ehe zu… 

Karte: 8 Euro. Wir bitten um Anmeldung.

 

Samstag 26. Oktober 14 – 18 Uhr Mumin Fete

Wie in jedem Jahr feiern wir das MUMIN Fest mit allem Drum & Dran. #moominforever

 

Seit 2012 trifft sich an jedem ersten Montag im Monat eine Runde Literaturbegeisteter im Pankebuch zum Austausch über Bücher, neue, klassische, erste Leseeindrücke. Neue Gäste sind jederzeit willkommen.

Laura, seit 2018 im Lesekreis: „Als junger Mama fehlte mir oft die Motivation mich mit Neuem auseinanderzusetzen, und die Geduld ein Buch von vorne bis hinten durchzulesen. Im Lesekreis des Pankebuch habe ich eine Gruppe gefunden, die mir genau das bietet: Anregung, Austausch und Inspiration. Ich finde es besonders schön, dass Bücher aus allen Genre zu Wort kommen und ich einmal im Monat etwas Schönes kennen lerne oder wiederentdecke. Neulich war sogar eine Autorin dabei, zu der ich in der Schule noch keinen Zugang hatte, deren Bücher aber jetzt eine wunderbare Lektüre für mich sind. Wer also gerne liest und denkt, erzählt und zuhört, wiederentdeckt und Neuem begegnet, der wird sich im Lesekreis zuhause fühlen.“

 

 

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Herzliche Grüße

Katrin Mirtschink & Petra Wenzel