Kommt mit ins neue Jahr

… für das wir uns allen Frieden und Zusammenhalt wünschen, verbunden mit Dankbarkeit für eure Treue. Bleibt uns gewogen und unseren besonderen Abenden nicht fern. Hier die Aussichten für 2023, wir laden herzlich ein!

In der Woche vom 23. Januar bis zum 28. Januar öffnen wir von 12 bis 18 Uhr. In den Winterferien vom 30. Januar bis zum 4. Februar tauschen wir unsere Nordwand gegen das Nordlicht. Wir machen eine Pause und sind ab dem 6. Februar wieder ganz für euch da. Eure Buchwünsche, wenn sie nicht sehr eilig sind, könnt ihr weiterhin an info@pankebuch.de senden oder in unserem Webshop genialokal bestellen. Wir wünschen euch wundervolle Winterferien, vielleicht auch mit Schnee und Eis.

Processed with MOLDIV

Freitag 13. Januar 20 Uhr

Andris Kuprišs, Autor aus Riga, liest aus seinem Buch „Berlin. Kurzgeschichten“, erschienen im Ammian Verlag Berlin

Das Berlin, in dem der Autor mit seinem wütenden Doppelgänger herumläuft, ist kein geografischer Ort. Es ist eine ganze Welt – von den staubigen Straßen in Agenskalns bis zu den seelenlosen Autobahnen Deutschlands, von der Krankenstation bis zur Eckkneipe. 22 Texte und eine Novelle versammelt der Band. Alltägliche Begebenheiten, Begegnungen und Beobachtungen. Aus dem Lettischen von Bettina Bergmann, die diesen Abend auch moderiert. Vielen Dank an Latvian Literature für die Unterstützung! https://ammian-verlag.de/shop/berlin/

Ort: Café Eden, Breite Str. 43, Pankow, Karte 10 €, Anmeldung via info@pankebuch.de

Noch bis Februar zeigen euch unsere Hauskünstlerinnen im Pankebuch-Kabinett ihren Blick auf den Norden – Fotografie, Grafik, Malerei von Antje Pehle www.antjepehle.de, Christine Guerard www.christineguerard.com, Geertje Jacob www.dsein.de und Maybritt Hansen www.mhansen-photography.com

Foto: Margret Schopka

Samstag 11. März 18 Uhr – Vernissage der 23. Ausstellung im Pankebuch-Kabinett „Das Weite suchen“

Bis Mai sind wahre Wunderwerke der Künstlerin Margret Schopka zu bestaunen, enstanden in Island. https://www.margretschopka.de/

Foto: privat

Samstag 25. März feiern wir wie seit vielen Jahren den Indiebookday, den Tag des unabhängigen Verlegens!

In diesem Jahr wird Österreich das Gastland der Leipziger Buchmesse, 27. bis 30. April, sein und wir wollen uns gemeinsam mit euch einstimmen.

Regina Vogel, seit Jahren unsere Verlagsberaterin in Sachen unabhängiger Kleinverlage ist bestens vertraut mit der österreichischen Literaturlandschaft. Mit ihr und Überraschungsgästen reisen wir ins literarische Österreich. Und unsere Tische werden mit schönsten Büchern aus unabhängigen Verlagen reich gedeckt sein. Servus! https://www.indiebookday.de/

Processed with MOLDIV

Freitag 14. April 20 Uhr – „Hilma af Klint – Die Menschheit in Erstaunen versetzen« Julia Voss stellt ihre Biografie der schwedischen Malerin vor

Groß, radikal, ihrer Zeit voraus – Hilma af Klint (1862-1944) war die Pionierin der abstrakten Malerei. Auf Basis umfangreicher Recherchen erzählt Julia Voss das ungewöhnliche Leben dieser Ausnahmekünstlerin, zerstört zahlreiche Klischees und Mythen und zeichnet zugleich das Bild einer Epoche, in der die weltpolitischen Umbrüche nicht nur die Malerei revolutionierten.

Ort: Café Eden, Breite Str. 43, Pankow, Karte 10 €, Anmeldung via info@pankebuch.de

Foto: Galiani

Freitag 12. Mai 20 Uhr – Die wundervolle Künstlerin Kat Menschik ist zu Gast.

Sie gestaltete auf ihre unverwechselbare Art einen wieder entdeckten Text von Asta Nielsen, erstmalig aus dem Dänischen übersetzt von Allan O. Hagedorff, Steffen Jacobs und Renate Seydel. Den Erzählungsband „Im Paradies“ aus der Reihe Illustrierte Lieblingsbücher, Band 15, im Galiani Verlag, werden wir mit euch feiern! … Sie war der Star des deutschen Stummfilms. Aber was die wenigsten wissen: Asta Nielsen konnte auch schreiben. Und wie! Mit einem untrüglichen Sinn für die Einzigartigkeit und Tragikomik des menschlichen Daseins. „Im Paradies“ versammelt die besten ihrer Geschichten.

Ort: Café Eden, Breite Str. 43, Pankow, Karte 13 €, Anmeldung via info@pankebuch.de

Freitag 16. Juni 20 Uhr – Jaroslav Rudiš, Schriftsteller, Drehbuchautor, Dramatiker und Musiker reist mit seinem Buch „Gebrauchsanweisung fürs Zugreisen. Faszination Eisenbahn: Die schönsten Bahnhöfe, Bahnstrecken und Geschichten ums Zugfahren“ (Piper Verlag) an.

„Schienenstränge verdichten sich in diesem wunderbar nostalgischen Bahn-Brevier zum Symbol für Lebenswege, wenn Rudiš Anschlussbahnhöfe, Trennungsbahnhöfe und gescheiterte Beziehungen beschwört.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ort: Café Eden, Breite Str. 43, Pankow, Karte 10 €, Anmeldung via info@pankebuch.de

Christine Guerard

Samstag 17. Juni 18 Uhr „Baltic“ Eröffnung unserer 3. Ausstellung mit der Künstlerin Christine Guerard www.christineguerard.com

Wir freuen uns auf anregende Begegnungen, guten Austausch und viele beglückende Momente mit euch!

Petra Wenzel, Kathleen Hilke und Katrin Mirtschink