Also dann um acht bei Pankebuch …. Berliner Geschichten von Walfriede Schmitt

Walfriede Schmitt ist Schauspielerin mit beeindruckender Vita – geboren 1943 in Berlin, spielte sie von 1972 bis 1994 im Ensemble der Volksbühne unter Regisseuren wie Benno Besson, Heiner Müller und Frank Castorf und wirkte in herausragenden Filmen mit („Bahnwärter Thiel“, 1981/82, „Coming Out“, 1988/89).

Und sie ist auch Autorin und hat mit „Gott ist zu langsam oder Also denn um sechse bei Werner!“ einen wunderbaren Berlin-Roman geschrieben. Drehpunkt ist eine typische Berliner Eckkneipe. Hier trifft sich der Kiez, skurrile, liebenswerte und auch tragische Figuren. Walfriede Schmitt erzählt von ihren Versuchen, sich im Leben zu behaupten, mit einem lachenden und einem weinenden Auge, ernst und heiter zugleich.

Am 19. Juni, 20.00 können Sie Walfriede Schmitt und ihre Berliner Geschichten bei Pankebuch hören!

Anmeldungen bitte unter 030 48479013 oder an info@pankebuch.de

Eintritt 7 €, im Vorverkauf 5 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.