Flensburg-Krimis von Frank-Peter Hansen

Der Pankower Autor erkundet das Verbrechen an der Förde, in seiner Heimat Flensburg. Dank seiner Orts- und Menschenkenntnis gelingen Kriminalgeschichten von Norddeutscher Sprödigkeit und Lakonie. Am 12.9. las Hansen aus den beiden bisher erschienenen Krimis „Fördemord“ und „Solitüdegrab“ (erschienen im Schardt Verlag). Weitere Fälle für Ermittler Ole Iwersen sind in Arbeit …

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.